Auf zum mittelalterlichen Treiben

Kirkel. Am heutigen Montag, 7. Mai, öffnet das Handwerkerdorf auf der Kirkeler Burg seine Pforten für die beliebten Schulausflüge, die bis zum 28. Juni andauern werden. Die richtige Burgsommer-Saison wird allerdings erst am 19. und 20. Mai mit dem 13. Mittelaltermarkt eingeläutet

Kirkel. Am heutigen Montag, 7. Mai, öffnet das Handwerkerdorf auf der Kirkeler Burg seine Pforten für die beliebten Schulausflüge, die bis zum 28. Juni andauern werden. Die richtige Burgsommer-Saison wird allerdings erst am 19. und 20. Mai mit dem 13. Mittelaltermarkt eingeläutet. Mittelalterliches Markttreiben, vorführendes Handwerk, Lagerleben, Musik und Tanz werden die Burg dann in ein großes und buntes Mittelalter-Festareal verwandeln. Auf der Unterburg und im Burggraben bieten auch dieses Jahr wieder zahlreiche Händler und Handwerker ihre Waren an.Dabei ist die Angebotspalette sehr vielfältig, von Waffen und Schmuck, bis zu Lederwaren, historischer Bekleidung, handgemachter Filzware, Kräutern und Fellen, Trockenfrüchten und Likören ist alles dabei. Auch das Rahmenprogramm bietet mit den mittelalterlichen Musikbands "Freye Spielleut Kirkel" und "Spielleute Cantoris", der Tanzgruppe "Shabanna-Atesh", der Falknerei "Birds of Camelot" und dem beliebten Gaukler Kalibo die passende mittelalterliche Atmosphäre für dieses Fest.

Kinder können filzen, sich schminken lassen, beim Märchenerzählen zuhören, sich Schaukämpfe anschauen oder sich im Armbrust- und Bogenschießen üben, historisches Handwerk ausprobieren oder sich von dem Feuerspucker verzaubern lassen. Für das leibliche Wohl ist von Seiten des Förderkreises Kirkeler Burg bestens gesorgt. red

Der Markt ist samstags ab elf Uhr und sonntags ab zehn Uhr geöffnet. Am Samstag um 14 Uhr findet die historische Eröffnung statt. Der Wegezoll ist gleich geblieben. Erwachsene: zwei Euro, Jugendliche ein Euro, Kinder bis Schwerthöhe und mittelalterlich Gewandete haben freien Eintritt. Infos beim Amt für Kulturamt, Tel. (0 68 41) 80 98 39 oder -40

www.burgsommer.de

Auf einen Blick

Folgende Parkmöglichkeiten können an dem Mittelalterwochenende in Kirkel-Neuhäusel genutzt werden: Parkplatz der Gaststätte Hubertushof, Kaiserstraße 1, Wanderparkplatz Naturfreundehaus, Limbacher Weg 8, Marktplatz, Wielandstraße 10, ebenso die Parkplätze des Schwimmbadgeländes im Wiesengelände am Unnerweg. Die Oldtimerfreunde Limbach und der Traktorclub Kirkel bieten wieder einen Shuttle Service an. red