Auf zu neuen Ufern

Das Albertus-Magnus-Gymnasium ist um 89 Schüler ärmer. Sie haben das Abitur bestanden und das jetzt gemeinsam gefeiert. Damit beginnt für sie ein neuer Lebensabschnitt, wie auch für Schulleiter Hans-Georg Ochs. Er wechselt zum Schuljahresende in den Ruhestand.

Die Abiturfeier des Albertus-Magnus-Gymnasiums begann in der Vorbereitung etwas holprig, musste doch der obligatorische Gottesdienst in der Alten Kirche in anderen heiligen Hallen, der Kirche St. Konrad, stattfinden. Denn am vergangenen Freitag hatte sich der SR in der Mittelstadt angesagt, um von hier zu senden, und blockierte das Kirchentor. Der Dank von Schulleiter Hans-Georg Ochs ging also nicht nur an alle Organisatoren des Abiturs und der nachfolgenden Feier, sondern an zwei bei der Stadt beschäftigte Elternteile, "die ihr Ohr rechtzeitig am Puls der Stadtverwaltung hatten", so dass man sich um einen Ersatzraum kümmern konnte. Das war aber scheinbar der einzige Moment, der für Aufregung sorgte. Herzklopfen gab es bei der Abifeier in der Aula des AMG gratis sowieso dazu. Bei den Abiturienten, die sichtlich gelöst in schönster Feierlaune waren, bei den Eltern, die stolz die Fotoapparate zückten um den Schritt ihrer mittlerweile herangewachsenen Schützlinge in einen neuen Lebensabschnitt festzuhalten und bei den Lehrern, die sich freuten, dass wieder mal alles geklappt hatte. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschiedete man sich, denn nicht nur die ehemaligen Schüler gehen nun zu Lehre oder Studium, auch Hans-Georg Ochs wird wechseln - allerdings in den Ruhestand. Deshalb könne er zu den Abiturienten auch "Mitabiturienten" sagen, denn das Abitur bestanden zu haben "bedeute ja, man geht ab, und ich gehe ja auch". Die Karten würden getreu des Mottos der Abifeier "Karte ich und Karte du, Karte auf und spiel' mir zu. Spiele kreuz und spiele quer, spiele mit und spiele fair" neu gemischt. Auch wenn nicht klar sei, ob da ein Joker im Ärmel der Abiturienten sei, gehe der Blick für sie in jedem Falle nach vorn auf Neues, während Ochs doch eher wehmütig nach hinten schaut. Doch dazu hatte er, zumindest an diesem Abend, keinen Grund, denn "ihr wart fantastisch". Von 89 Schülern, die ihre Hochschulreife am AMG erlangt haben, hatten 33 die Eins vor dem Komma, was 37,1 Prozent entspricht. "Der Schnitt lag bei 2,08, das ist ein guter Wert", so Ochs, "das haben wir früher nicht erreicht. Ich weiß nicht, ob wir schlechter waren, aber das System war anders." Noch etwas hätte den aktuellen Jahrgang zu etwas Besonderem gemacht, denn "ihr seid die ersten, die ihr Abitur getöpfert haben". Abipotters - aus dem Englischen als Abitöpfer übersetzt, war eine Anspielung auf das Motto des Abiballs, der da hieß: Abi Potter und der Schein der Weisen. Trotz allem hoffe man, dass das Abi nicht auf tönernen Füßen stehen möge. Und was heißt schon "Schein der Weisen"? Die Weisheit ist nur scheinbar vorhanden oder die Weisheit ist so umfassend, dass "ihr nun scheint wie ein Licht in der Nacht". Ochs sei von der zweiten Variante überzeugt. Anschließend erinnerte Christa Strobel, Abteilungsleiterin Oberstufe, an die zurückliegenden Jahre. Alte Fotos, gepaart mit jeder Menge Zitaten von Aristoteles über Albertus Magnus bin hin zu einem Richter des Bundesverfassungsgerichts, löste auch bei den Gästen das "Rück-Erinnern" aus. Doch egal, was war, das Wichtigste sei, dass man das Beste aus sich macht. Das haben sicher auch Annika Mattheis und Constantin Schneider vor, die mit einer launigen Abiturientenrede die Lacher auf ihrer Seite hatten. Sie schilderten die Schuljahre aus ihrer Sicht, die sich naturgemäß nicht immer mit denen von Lehrern und Eltern deckte. Und so ging ihr Dank nicht nur an Personen, sondern auch an Facebook und Wikipedia.

Kurs A 11 De, Frau Ackermann: Nathalie Borner, Sarah Frisch, Linda-Marie Heil, Tessa Maria Hillermann, Anne Katharina Jungfleisch, Kathrin Marianne Kastel, Cedric Kempf, Natalie Ladner, Annika Susanne Mechthild Leinhäuser, Nadja Mostashiri, Hannah Louisa Nohr, Elisa Ries, Maria Gerda Scholz, Marie Isabel Spanier, Stefanie Angelika Stalter, Tom Ludwig Uder, Jana Carina Vesely, Julia Wild, Sarah Zachau.

Kurs A 12 De, Frau Biehl: Melanie Elisabeth Abmeier, Laura Maria Bothe, Katharina Bianca Büdel, Robin Niklas Degel, Sina Dörr, Maximilian Hermann Franz, Tim Hager, Christian Klemmer, Sebastian Andreas May, Philipp Alexander Michel, Hendrik Mischka, Til Miasko, Pascal Muhs, Tilmann Neises, Laura Stefanie Noll, Maximilian Rammo, Clarissa Sophie Rink, Dustin Scheid, Carina Andrea Staut, Norman Steißlinger, Julia Trost, Michelle Wachs.

Kurs A 13 De, Herr Friedrich: Jan Erik Antes, Lucas Appel, Chiara Elena Bauer, Milena Buchfelder, Jana Dettweiler, Benjamin Christian Peter Ehrhardt, Matthias Freis, Laura Maria Fuhr, Anna Elisabeth Groh, Anna Maria Hofmann, Miriam Lina Ingrid Isberg, Benjamin Kral, Laura Christina Krämer, Laura Maria Lingenti, Jana Helene Potdevin, Ramona Riemann, Aline Helen Schaum, Constantin Christian Schneider, Svenja Schneider, Alessa Tamara Scivoli, Jonas Niklas Steinbrenner, Peter Vogelgesang.

Kurs A 14 De, Frau Strobel: Michael Bauer, Janina Martha Helena Bettingen, Anna Betz, Franca Christ, Jana Carina Ciotta, Alexandra Conrad, Fabian Jonas Fingerhut, Rebecca Fox, Nicolas Achim Henn, Annika Matheis, Anne Mayer, Birte Michaels, Jörn Peter Michaely, Maurice Michael Morsch, Marco Müller, Nadin Murad, Franziska Maria ScheurerBenjamin Seidel, Christian Stolz, Frederic Welsch.

Kurs A 21 De, Frau Hintermeier: Julia Dreßler, Julian Gries, Marie Jacob, Katharina Maria König, Kevin David Krämer, Rachel Pflug.