Auf der Storchenwiese werden wieder neue Bäume gepflanzt

Ommersheim. 2007 wurde vom Verein für die neugeborenen Kinder in Ommersheim die so genannte Storchenwiese angelegt. Seither nutzten die Eltern von bisher 53 Kindern die Möglichkeit, für ihren Nachwuchs dort einen jungen Obstbaum zu pflanzen

Ommersheim. 2007 wurde vom Verein für die neugeborenen Kinder in Ommersheim die so genannte Storchenwiese angelegt.Seither nutzten die Eltern von bisher 53 Kindern die Möglichkeit, für ihren Nachwuchs dort einen jungen Obstbaum zu pflanzen. Der Obst- und Gartenbauverein (OGV) Ommersheim verfolgt damit das Ziel, dass sich in der Biosphäre Bliesgau wieder mehr Menschen, vor allem auch Kinder, für den landschaftstypischen Streuobstanbau interessieren und vor allem die Verarbeitung ihrer geernteten Früchte verfolgen zu können. Auch in diesem Jahr soll die Pflanzaktion im Herbst wieder fortgeführt werden. Einige Eltern haben sich schon beim Vorsitzenden, Franz-Josef Wirbel, gemeldet und einen Baum bestellt. Da die Kapazität auf dem zur Verfügung gestellten Grundstücke begrenzt ist, stehen zur Zeit nur noch wenige Plätze zur Verfügung. Aus diesem Grund bittet der Verein interessierte Eltern, sich beim Vorsitzenden.,Telefon (0 68 03) 31 00, zu melden, denn die Obstbäume müssen bis Ende September bestellt werden.

Der Verein steht mit umliegenden Grundstücksbesitzern in Verhandlungen, damit auch in Zukunft für die neugeborenen Kinder, bei Interesse, ein Baum gepflanzt werden kann. red