1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Arbeitslose im November 2022: Leichter Anstieg im Saarpfalz-Kreis

Arbeitslose im Saarpfalz-Kreis im November : Die Statistik tendiert fast zum Stillstand

Im November sind die Arbeitslosenzahlen im Saarpfalz-Kreis leicht gestiegen. Ausnahme ist St. Ingbert. Auffällig bei den unter 25-Jährigen gibt es aktuell einen Abwärtstrend.

Im November waren im Saarpfalz-Kreis insgesamt 3397 Menschen arbeitslos gemeldet, 62 mehr als im Oktober. Das geht aus dem Arbeitsmarktbericht hervor, den die Agentur für Arbeit an diesem Mittwoch vorgestellt hat. Die Zahl der von Arbeitslosigkeit Betroffenen lag  kreisweit leicht über dem Vorjahreswert (plus 93). Die Arbeitslosenquote im Saarpfalz-Kreis betrug im November 4,5 Prozent. Etwas gegen diesen Trend sanken die aktuellen Zahlen der Geschäftsstelle der Arbeitsagentur in St. Ingbert. Hier waren im November 26 Personen arbeitslos gemeldet als im gleichen Vorjahrsmonat.

Kreisweit haben sich im Übrigen im November 279 Frauen und Männer nach einer Erwerbstätigkeit arbeitslos gemeldet, elf mehr als im Oktober und 20 mehr als im November des Vorjahres. Parallel dazu konnten 227 Menschen eine neue Beschäftigung aufnehmen und ihre Arbeitslosigkeit dadurch wieder beenden. Das waren sieben mehr als im Vormonat und fünf mehr als im Vorjahresmonat.

Unter den insgesamt 3397 Arbeitslosen befanden sich laut der Arbeitsagentur im gesamten Kreis  1847 Männer, 1550 Frauen, 232 Jüngere unter 25 Jahren, 1446 Ältere ab 50 Jahren sowie 1088 Langzeitarbeitslose. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Arbeitslosigkeit bei den Männern konstant geblieben und bei den Frauen um 6,4 Prozent angestiegen. In der Altersgruppe der unter 25-Jährigen war im Vergleich zu November 2021 ein Anstieg der Arbeitslosigkeit um 15,4 Prozent festzustellen. Bei der Altersgruppe 50plus betrug der Rückgang genau zwei Prozent. Die Zahl der Personen, die länger als ein Jahr arbeitslos gemeldet sind, ist im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesunken (minus 17,5 Prozent).

In der Arbeitslosenversicherung, die in der Zuständigkeit der Agentur für Arbeit Saarland liegt, waren im November 1384 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, 30 mehr als im Oktober. In der Grundsicherung, für die das Jobcenter im Saarpfalz-Kreis zuständig ist, waren im aktuellen Monat 2013 Arbeitslose gemeldet, 32 mehr als im Vormonat.

In den vergangenen vier Wochen meldeten die Betriebe dem Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit im Saarpfalz-Kreis 327 neue Stellen, 26 mehr als im Vormonat. Seit Jahresbeginn wurden 3854 offene Stellen gemeldet. Das waren 223 mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Im Bestand wurden 1750 offene Arbeitsplatzangebote gezählt, das waren 165 mehr als im November 2021. Die Branchen, welche im November die meisten offenen Kapazitäten gemeldet haben, waren der freiberufliche/wissenschaftliche/technische Dienstleistungsbereich, die Zeitarbeit und das Gesundheits- und Sozialwesen. Aber auch in anderen Bereichen bot sich weiter ein Angebot an offenen Stellen, insbesondere im Verarbeitenden Gewerbe, im Handel und im Bereich Verkehr und Lagerei.