Arbeitlosenzahl im Juli für St. Ingbert und den Saarpfalz-Kreis

Arbeitsmarkt im Juli : Die Arbeitslosenzahl legt leicht zu

Die Zahl der arbeitslosen Menschen ist nach einem Rückgang im Vormonat im Juli im Saarpfalz-Kreis wieder angestiegen. Das geht aus dem Arbeitsmarktbericht hervor, den die Agentur für Arbeit gestern vorgelegt hat.

Der leichte Anstieg der Erwerblosen betraf neben St. Ingbert (plus 52) auch Blieskastel (plus 10), Mandelbachtal (plus 16) und Gersheim (plus 18). Die Arbeitskräftenachfrage der Unternehmen legte im Vergleich zum Vormonat jedoch zu, blieb aber unter dem Vorjahrsniveau. Auch der zurückgehende Stellenbestand weise auf eine Eintrübung am Arbeitsmarkt hin, so die Arbeitsagentur. Die Arbeitslosenquote im Saarpfalz-Kreis ist von 4,8 Prozent im Juni auf nun 4,9 Prozent angestiegen. „Die schwächere konjunkturelle Entwicklung hinterlässt ihre Spuren auf dem Arbeitsmarkt“, erläuterte Jürgen Haßdenteufel, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Saarland. Noch rund 300 Ausbildungsstellen warten aktuell im Saarpfalz-Kreis auf ihre Besetzung.