1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Arbeiten am Gasnetz zwischen St. Ingbert, Spiesen und Rohrbach

Bauarbeiten bei St. Ingbert : Arbeiten am Gasnetz schreiten voran

Der Homburger Versorger Creos erneuert seine Infrastruktur zwischen St. Ingbert, Spiesen und Rohrbach.

Zur Optimierung ihrer Gasnetz-Infrastruktur führt die Firma Creos zurzeit Arbeiten an ihrem Gashochdrucknetz zwischen St. Ingbert, Spiesen und Rohrbach durch. Die Arbeiten sind Teil umfangreicher Baumaßnahmen, welche die Creos Deutschland GmbH in den nächsten Jahren ausführen wird. Die gesamten Arbeiten ziehen sich nordöstlich von Rohrbach, nördlich von St. Ingbert, östlich von Neuweiler bis in den östlichen Stadtrand von Dudweiler. Die Arbeiten erfolgen in insgesamt fünf Bauabschnitten. Alle Arbeiten werden voraussichtlich 2025 abgeschlossen sein.

Die zurzeit laufenden Arbeiten zwischen der L243 und der Spieser Straße werden voraussichtlich Ende April abgeschlossen sein. Punktuelle Bautätigkeiten sind hier weiterhin möglich. Weitere Arbeiten im Bereich der L243, dem Waldparkplatz an der L243 und bis Schüren finden bis voraussichtlich Juli dieses Jahres statt. Behinderungen im Straßenverkehr sind aktuell nicht zu erwarten, können jedoch nicht ausgeschlossen werden.

Im Bereich der Spieser Straße wird die Verlegung der Rohrleitungen voraussichtlich ab Mitte Mai dieses Jahres beginnen. Aufgrund der Bauarbeiten wird der Streckenverlauf der 7-Weiher-Tour umgelegt. Die Umleitungsstrecke verläuft vom Glashütter Weiher über die Spieser Mühle. An der Spieser Mühle wird die Strecke über die L241 geführt. Im Bereich der Landstraße wird eine temporäre 30er-Zone eingerichtet. Die Umleitung ist ausgeschildert. Im Zuge dieser Arbeiten muss auch der Parkplatz am Glashüttenflur gesperrt werden. Er dient in Teilen bereits seit vergangenem Montag unter anderem als Abstellfläche für schwere Baufahrzeuge. Die Arbeiten in diesem Bereich dauern voraussichtlich bis Mitte Juli 2021.

Für das Jahr 2030 hat sich die Creos Deutschland GmbH ihr sogenanntes Zielnetz vorgegeben. Dafür sind kontinuierliche Baumaßnahmen im gesamten Netz der Creos Deutschland GmbH im Saarland und Teilen von Rheinland-Pfalz notwendig.

Die Creos Deutschland GmbH mit Sitz in Homburg versorgt mit ihrem zirka 1650 Kilometer langen Gashochdrucknetz und zirka 450 Kilometer langen Hoch- und Mittelspannungsnetz mehr als zwei Millionen Menschen in 340 Städten und Gemeinden im Saarland und in Rheinland-Pfalz.

Zu den Kernkompetenzen der Creos Deutschland gehören das Management von Energienetzen und dazugehörigen Anlagen sowie die Optimierung der Netzinfrastruktur. Die Creos Deutschland Gruppe beschäftigt rund 180 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie ist eine Tochtergesellschaft des in Luxemburg ansässigen Energiekonzerns Encevo S.A.