1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Anwohner der Wolfshohlstraße klagen über Verkehr

Anwohner der Wolfshohlstraße klagen über Verkehr

Die Anwohner der Wolfshohlstraße klagen über eine erhöhte Verkehrsbelastung, der Ortsvorsteher schlägt Pflanzenkübel und eine Sperrung für Lkw vor. Der Verwaltung schwebt eine mobile Blitzanlage vor.

Wie Ortsvorsteher Ulli Meyer in der jüngsten Sitzung des Ortsrates St. Ingbert-Mitte berichtete, würden sich die Anwohner der Wolfshohlstraße über eine erhöhte Verkehrsbelastung insbesondere durch Lkw sowie erhöhte Geschwindigkeiten beklagen. Er schlug als Sofortmaßnahme das Aufstellen dreier Pflanzkübel zwischen der Christuskirche und der Einmündung Uhlandstraße vor sowie die Sperrung der Straße für Lkw, außer Anlieger. Daraufhin teilte die Verwaltung mit, dass im Bereich der Wolfshohlstraße in dem genannten Bereich die Fahrbahndecke erneuert wurde und durch die Baumaßnahmen "Bodenwellen" entstanden, die den Verkehr ungewollt einbremsen und gar keine höheren Geschwindigkeiten erlauben. Die Verwaltung halte die Aufstellung von Pflanzkübeln zur Verkehrserziehung für ungeeignet. Stattdessen schlägt sie den Einsatz einer mobilen Blitzanlage vor. Zur Verdeutlichung des Lkw-Durchfahrtverbots werde in der Betzentalstraße /Ecke Im Pottaschwald eine entsprechende Beschilderung angebracht.

Irene Kaiser (CDU ) zeigte sich außerdem verwundert darüber, dass in der Betzentalstraße, von Richtung Südstraße kommend, bis zur Einmündung in die Straße "Auf der Teufelsinsel" Tempo 50 vorgeschrieben ist, während in der Fortführung der Straße bis in die "Wolfshohl" Tempo 30 gelte. Die Anwohner im erstgenannte Straßenteil fühlten sich durch zunehmendes Verkehrsaufkommen und die Raserei stark belästigt. Deshalb erging an die Verwaltung die Bitte, im Nachgang abzuklären, ob es sinnvoll wäre, auch in der Betzentalstraße bis zur Einmündung "Auf der Teufelsinsel" Tempo 30 vorzuschreiben und somit die Anwohner vor einer zunehmenden Lärmbelastung zu schützen.