Alles dreht sich um die Mode

Mit dem Dreiakter „Schlitz im Kleid“ hatte die Theatergruppe des Freizeitclubs Breitfurt bei der 28. Gersheimer Theaterwoche einen umjubelten Auftritt. Die Theatertage laufen noch bis zum 25. Januar. Auf dem Spielplan steht auch Kabarett.

. Die Theatergruppe des Freizeitclubs Breitfurt mit ihrem "Intendanten" Jürgen Gentes hatte bei ihrem Gastspiel, dem Dreiakter "Schlitz im Kleid", während der 28. Gersheimer Theaterwoche die Lacher auf ihrer Seite, erntete vor ausverkauftem Haus frenetischen Applaus. Die Darsteller schafften es im Kulturhaus eindrucksvoll, die Charaktere im atemberaubenden Stücks von Frank M. Ziegler und Michael Zeeb, bei dem sich alles um die M.o.d.e. (Männer opfern die Ersparnisse.) drehte, auszuspielen.

Veronika Kiesel glänzte als rigorose Modeschöpferin Regina, die aus ihrem Familienbetrieb ein Mode-Imperium aufbauen möchte. Ehemann Kai-Uwe (Manfred Gentes) beginnt ein neues Leben, als sie einem Herzinfarkt erliegt. Schnell knüpfte er Bande zu einer Politesse, gegenüber deren Abneigung die Stiefsöhne Max (Gideon "Lagerfeld" Grünholz) und Timo (Torsten Nehlig) keinen Hehl machten. Franziska Forsch verkörperte das aufmüpfige Hausmädchen. Tanja Junkes spielte die Rolle von Gegenspielerin Madame de Chan Son. Andrea Weinland war als Timos Verlobte Garant für perfekte Spannungsmomente.

Kaum ist die Hausherrin verstorben, will sie selbst Chefin von Knobloch Fashion werden. Hierfür geht sie sogar über Leichen. Ins Intrigenspiel platzte die aufgeregte Modejournalistin Margit Sommer (Jutta Tholl).

Wie schon in den vergangenen Jahren hatte das Ensemble des "Saageminner Platt Theater" mit dem Schwank "D'luschtige Mamies" nicht nur mit der Handlung in den drei Akten viele begeisterte Zuhörer, sondern brillierte auch in der Sprache, dem ständigen Wechsel von Lothringer Platt, Französisch oder auch deutschen Textpassagen. Die Geschichte, die zwei Mal aufgeführt wurde, spielte im Seniorenheim "Happy-End", wo die drei Mamies wenig Spaß hatten und mit einer Zeitungsannonce "Drei Mamies suche Männer fier alles knottle, fummle un alles drum un dron." Turbulenzen auslösten. Brigitte Orditz, Jacqueline Langenberger, Martine Remarck, Fabienne Dahlem, Jacques Renfer, René Binger, Roland Nicklaus, René Aug und Cyrille Bachet schlüpften in die Rollen der drei Mamies, der drei Männer und der beiden Kinder in der Inszenierung von Regisseur Jean-Marc Schwartz. Ausfallen muss der Auftritt von Eddi Zauberfinger am 19. Januar. Dennis W. Ebert musste aus gesundheitlichen Gründen absagen. Karten werden zurückgenommen.

Zum Thema:

Auf einen BlickRest-Termine der 28. Gersheimer Theaterwoche: 18. Januar, 20 Uhr, Theatergruppe "Storcheschnäbbel" Althornbach, Schwank "Pension zur leichten Sitte", 20. Januar, 20 Uhr, Werner Koczwara, Programm "Am achten Tag erschuf Gott den Rechtsanwalt", 24. Januar, 20 Uhr, die Kölnerinnen Heide Michels und Rita Zimmerman, Programm "Arbeiten Frauen wirklich oder bilden sie sich das nur ein? ", 25. Januar, 20 Uhr, Theatergruppe des Musikvereins Mimbach, Schwank "Lieber ledig und frei".Kartenverkauf: jeweilige Tageskassen und Vorverkauf in Postfiliale Gersheim (Bruckart), Bliesstraße 4, Tel. (0 68 43) 15 39, "Gersheimer Landhaus", Bahnhofstraße 3, Tel. (0 68 43) 12 22, Rathaus Gersheim, Bliesstraße 19a, Tel. (0 68 43) 80 13 02, Bäckerei-Filiale Lenert, Bickenalb-Center, Tel. (0 68 44) 17 47 66. Infos: www.gersheim.de. red