Albrecht Hauck vertritt den OB während dessen Urlaub

Albrecht Hauck vertritt den OB während dessen Urlaub

. Seit Ende vergangener Woche vertritt der Beigeordnete Albrecht Hauck (Familien-Partei) den derzeit im Urlaub weilenden St. Ingberter Oberbürgermeister Hans Wagner . Über seine vierwöchige Abwesenheit hatte das Rathaus nur seine Bediensteten, nicht aber die Öffentlichkeit informiert.

Wie Hauck auf Nachfrage sagte, übernehme er die vom OB angeordnete Vertretung neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit. "Ich werde bei Bedarf morgens kurz im Rathaus sein und ansonsten gegen 15.30 Uhr, wenn es mein Beruf zulässt." Das reiche, um die dringenden Dienstpflichten zu erfüllen. Wagner wird bis zum 5. Februar nicht im Dienst sein. Dazu, warum der OB angeordnet hat, dass die Vertretung durch ihn und nicht durch den in der vom Stadtrat bestimmten Rangfolge eigentlich vorgesehenen Ersten Beigeordneten Pascal Rambaud erfolgt, wollte sich Hauck nicht äußern.

Nach Informationen unserer Zeitung hat der Oberbürgermeister in der vergangenen Woche Rambaud per Verfügung die Vertretung untersagt und den - auch bei einen Widerspruch wirksamen - Sofortvollzug dieser Verfügung angeordnet. Begründet wurde dieser juristische Schritt von Wagner wohl mit dem Beamtenrecht sowie mit dem schlechten persönlichen Verhältnis, das zu dem ehrenamtlichen Bürgermeister besteht. Pascal Rambaud wiederum hat jetzt das Verwaltungsgericht angerufen, das in einem Eilschutzverfahren über die Rechtmäßigkeit des Verbots der Urlaubsvertretung entscheiden soll.

Mehr von Saarbrücker Zeitung