1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

AH-Fußballer des TuS Rentrisch spenden an den Kinderschutzbund

AH-Fußballer des TuS Rentrisch spenden an den Kinderschutzbund

Eine kleine Delegation der AH-Fußballer des TuS Rentrisch hat den Verantwortlichen des Kinderschutzbundes, Ortsverband St. Ingbert, in dessen Räumen in der Karl-Uhl-Straße 10 eine Spende über 400 Euro überreicht.

Die Fußballer hatten im Januar in der Ingobertushalle die AH-Stadtmeisterschaften ausgerichtet. "Wir wollten dann die Hälfte des Erlöses aus dieser Veranstaltung wie in jedem Jahr spenden. Dieses Mal sollte aber das Geld in St. Ingbert bleiben und Kindern zugute kommen. Den Tipp, an den Kinderschutzbund zu spenden, bekamen wir vom Geschäftsführer der St. Ingberter Stadtwerke, Hubert Wagner", erklärte der Kassenwart der Rentrischer AH, Kurt Schubert. Die Vorsitzende des Kinderschutzbundes, Ute Strullmeier, nahm den Betrag dankend entgegen. "Wir haben etliche Projekte, für deren Fortsetzung Geld benötigt wird. Unter anderem bieten wir eine Kinderkleider-Kammer an. Es gibt aber auch Besuchsdienste für Kinder im Krankenhaus Kohlhof, Vorleseprojekte an verschieden Grundschulen in St. Ingbert und das Kinderkultur-Abo", berichtete Strullmeier. Die AH des TuS Rentrisch fungiert bei den 2007 wieder ins Leben gerufenen Stadtmeisterschaften in der Halle als Dauerausrichter. Schubert kündigte an, von nun an in jedem Jahr mit dem Erlös der Veranstaltung den Kinderschutzbund zu unterstützen.