1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Adrian Höber führt den Imkerverein Oberwürzbach

Adrian Höber führt den Imkerverein Oberwürzbach

Elisabeth Pintarelli wurde als zweite Vorsitzende im Amt bestätigt: Der Imkerverein 1903 Oberwürzbach hat einen neuen Vorstand. In einer Vorstandssitzung wurden Arbeiten und Ziele des Verein neu definiert.

. Im Vorfeld der Neuwahlen beim Imkerverein Oberwürzbach 1903 gab es Probleme, einen neuen Vorstand zu bilden. Alle Vereinsmitglieder, ob aktiv oder passiv, sahen den Erhalt der Biene und die Arbeit am Bienenstand einhellig als wichtig an. Jedoch sind viele Vereinsmitglieder auch gleichzeitig in anderen Vereinen tätig, so dass die "alten Bienenväter" zwar eine Unterstützung zusagten, jedoch aktiv im Vorstand nicht mehr agieren wollten. So gab es im Vorfeld der Versammlung viele Einzelgespräche zwischen dem alten Vorstand und den Mitgliedern, um einen neuen Vorstand zu bilden. Auch eine mögliche Zusammenlegung mit dem St. Ingberter Bienenzuchtverein wurde angesprochen.

Bei der entscheidenden Sitzung ging es dann jedoch recht schnell. Nach kurzer Diskussion und schnellen Zusagen wurde Adrian Höber aus Reichenbrunn als 1. Vorsitzender gewählt. Er wird von der ehemaligen 2. Vorsitzenden Elisabeth Pintarelli unterstützt, die ebenfalls wiedergewählt wurde. Heribert Rubert blieb Kassierer und als Schriftführerin erklärte sich Eva Heinen als Neumitglied bereit. Als Zucht- und Bienenwarte wurde Martin Motsch wieder- und Thomas Hoffmann neu gewählt. Klaus Schütz fungiert als Hüttenwart. Günter Becker , ehemaliger 1. Vorsitzender, sagte allen seine Unterstützung und Hilfe zu, soweit es seine Gesundheit zulässt.

Wenige Tage nach den Wahlen wurde bereits die erste Vorstandssitzung durchgeführt, bei der die Arbeiten und Ziele des Vereins neu definiert wurden, wie Ablegerstand für die Bienen, Schulungen in verschiedenen Bereichen, Internetseite, Teilnahme an Veranstaltungen, Intensivberatertage und vieles mehr. Dabei haben alle Vorstandsmitglieder sich nochmals geschlossen für den dem Erhalt und weiteren Aufbau des bereits seit 1903 bestehenden Vereins ausgesprochen.