Abschlussfeier der Gemeinschaftsschule Rohrbach in der Stadthalle St. Ingbert.

Entlassfeier : Mit dem Abschluss in die Zukunft

Unter dem Motto „Black and White meets Gold“ feierte die Gemeinschaftsschule Rohrbach in der Stadthalle.

Über 80 Schüler haben in diesem Jahr ihre Abschlussprüfung an der Gemeinschaftsschule (GemS) in Rohrbach bestanden. Drei neunte Klassen schrieben die Prüfungen zum Hauptschulabschluss, zwei zehnte Klassen die zur Mittleren Reife. Am Montagabend feierten sie in der St. Ingberter Stadthalle gemeinsam mit Familie, Freunden und Lehrern.

Eröffnet wurde die große Abschlussfeier von Schulleiterin Susanne Fritz. Sie bedankte sich nicht nur bei ihren Kollegen und den Eltern, sondern insbesondere bei den Schülern. „Ihr wart einfach kein bequemer Jahrgang“, sagte sie zu Anfang, worüber die Absolventen sehr schmunzeln mussten. „Aber gemeinsam haben wir das gemeistert.“ Nun sind sie bereit für den nächsten Schritt auf ihrem Lebensweg. Sei es eine Ausbildung oder eine weiterführende Schule. Zu diesem Anlass wurden nicht nur die Zeugnisse feierlich auf der Bühne überreicht. Um das Ziel gebührend zu feiern, hatten die Schüler ein ganz besonderes Programm auf die Beine gestellt.

Humorvoll und mit zahlreichen Vidoaufnahmen und selbst gedrehten Filmen. Zum Beispiel der einer „Unterrichtsstunde“, der auf ironische Weise dazu aufrief, während der Feier doch bitte den Raum nur in dringenden Fällen zu verlassen und Handys lautlos zu schalten.

Individuelle Diashows der Klassen leiteten die jeweiligen Zeugnisübergaben ein. Bilder von der fünften bis zur Abschlussklasse, gemeinsame Klassenfahrten, Wandertage – die gemeinsame Zeit konnte so noch einmal Revue passieren. Für besonders viele Lacher sorgte außerdem die „Ultimative-Flachwitz-Wasser-Challenge“ der 10 A.

Moderiert von den beiden Schulsprecherinnen kamen außerdem die Lehrer auf der Bühne zum Einsatz. In der ersten Runde hatten sie bei einem Scherzfragen-Quiz Rede und Antwort zu stehen. Eine Aufgabe, die sie hervorragend meisterten. Danach wurde es musikalisch. „Plötzlich taub“ nannte sich das Spiel, in dem die Lehrer angespielte Lieder weitersingen mussten. Textsicher und inklusive Tanzeinlage meisterten sie den Karaoke-Einsatz.

Musikalisch zeigten auch die Schüler, was sie können. Joella Steinmann aus der 10b begeisterte mit ihrem Soloauftritt und sang auch gemeinsam mit ihrer Klasse noch einmal im Chor. Den Abschluss der Feier bildete der Auftritt des Männerballettes der zehnten Klassen. An diesem Abend wurden jedoch nicht nur Schüler verabschiedet. Auch drei Mitarbeiter die zu diesem Schuljahr die Gemeinschaftsschule verlassen, wurden von Susanne Fritz feierlich verabschiedet. Ein Abend voller guter Wünsche für die Zukunft endete in gemeinsamem Plaudern bei Getränken und selbst gemachten Leckereien.

Mehr von Saarbrücker Zeitung