Schwimmen: 103 Medaillen für 29 Schwimmer des SFI St. Ingbert

Schwimmen : 103 Medaillen für 29 Schwimmer des SFI St. Ingbert

Bei den Saarlandmeisterschaften in Völklingen mit insgesamt über 200 Teilnehmern mussten die Schwimmerinnen und Schwimmer in den Altersklassen ab neun Jahren am vergangenen Wochenende auf der Kurzbahn ihre schwimmerischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Vor den Augen zahlreicher Zuschauer, Vereins- und Landestrainern galt es am vergangenen Wochenende, Schwimmstrecken von 50 bis 1500 Metern zu bezwingen. Die jungen Schwimmtalente des SFI St. Ingbert erzielten dabei hervorragende Ergebnisse und sicherten sich nicht nur viele der ersehnten Podestpätze; einigen Schwimmern gelang es am Wochenende sogar deutsche Jahrgangsbestzeiten zu erreichen.

Im Einzelnen verdienten sich folgende Schwimmerinnen und Schwimmer wertvolle Medaillenplätze: Im jüngsten Jahrgang 2008 erreichte Katharina Franz überlegen achtmal und Lena Schirmer fünf Mal Gold. Alexia Tangel sicherte sich zwei Silbermedaillen und Lina Estella Pfeifer zweimal Bronze. Die jungen Schwimmerinnen hatten dabei auch erstmals die kräftezehrenden 400-Meter-Freistil-Strecken zu bezwingen, die sie in Bestzeit bewältigten. Im Jahrgang 2007 gewann Eva-Luise Sändig überlegen drei Mal Gold. Souverän sicherte sich Alina Reiswich im Jahrgang 2006 insgesamt zehn Goldmedaillen. Im gleichen Jahrgang erschwamm Enya Treitz zwei Goldmedaillen, Chiara Cheyenne Haseloff zweimal Silber und Caroline Rivrain-Moffat dreimal Bronze.

Bei den Jungs im Jahrgang 2006 gewann Raphal Tangel eine Silbermedaille. Im Jahrgang 2005 erkämpfte Leah Baumgart zweimal Silber, Lilli Richter viermal und Josefine Frommer einmal Bronze. Unter starker Konkurrenz zeigte Max Baumann mit drei Goldmedaillen eine starke Schwimmleistung. Josefine Siehr und Vanessa Kittl erzielten im Jahrgang 2004 jeweils den obersten Podestplatz. Ihr Vereinskollege Lucas Jung belegte im gleichen Jahrgang hervorragende sechs Silbermedaillen.

Im Jahrgang 2002 bis 2003 zählten Valentina Schön am Ende vier Goldmedaillen, Finn Lambert zweimal Bronze und Frederik de Jonge einmal Bronze. In den älteren Jahrgängen überzeugten Jurek Frey mit sechsmal Gold und Pattrick Lattwein mit vier Mal Gold. Lattwein gewann dabei alle Langstrecken.