1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis

Picobello-Aktion in Homburg Bexbach und Kirkel

Picobello-Aktion : Frühjahrsputz in Stadt, Wald und Wiese

Bei der Picobello-Aktion am 14. März versammeln sich wieder zahlreiche Helfer, um Müll einzusammeln.

Der nächste „Frühjahrsputz für die Umwelt“ im Rahmen der Kampagne saarland picobello findet statt. Seit inzwischen 17 Jahren engagieren sich jedes Mal Zehntausende Menschen im Saarland bei der picobello-Aktion.

Im vergangenen Jahr beteiligten sich in Homburg und den Stadtteilen annähernd 400 Erwachsene, Kinder und Jugendliche an der Aktion für eine saubere Umwelt. Insgesamt wurden dabei 8,3 Tonnen Müll vom städtischen Baubetriebshof (BBH) abgeholt.

Die Teilnehmer leisten mit ihrem Engagement einen aktiven Beitrag für ein schönes Lebensumfeld und setzen ein wichtiges Signal für den Umweltschutz. Auch in diesem Jahr sind wieder Schulen, Kindertagesstätten, Vereine, Verbände, Unternehmen, Initiativen, Familien und Einzelpersonen aufgerufen, sich an der landesweiten Aktion zu beteiligen und zum Beispiel Gehwege, Grünanlagen, Schulhöfe, Spielplätze, Parks und Waldwege von Müll zu befreien. Träger und Koordinator der Kampagne ist der Entsorgungsverband Saar (EVS), der die picobello-Abfälle an seinen Entsorgungsanlagen kostenlos annimmt. Die saarländischen Städte und Gemeinden unterstützen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer intensiv bei der Organisation ihrer Sammelaktionen vor Ort und transportieren den gesammelten Müll zu den EVSEntsorgungsanlagen. Partner von saarland picobello ist auch in diesem Jahr wieder Kaufland. Das Unternehmen stellt kostenfrei Handschuhe für die teilnehmenden Kinder sowie Abfallsäcke zur Verfügung. Diese werden vor dem Sammeltermin von den kommunalen Ansprechpartnern an die angemeldeten Gruppen ausgegeben. Ausgewählte Sammelaktionen werden im Frühsommer 2020 prämiert.

Auch in Homburg, Kirkel und Bexbach wird wieder fleißig Frühjahrsputz gemacht. Zwölf Gruppen hätten sich in Kirkel dieses Jahr gemeldet, berichtet Stefan Honecker, der im Bürgeramt Kirkel Ansprechpartner für die Aktion ist – Privatleute, Parteien, aber auch Schulen und Kindergärten machten mit. Die Gemeinde unterstützt wie in den Jahren zuvor die Helfer bei der Organisation, der Bauhof transportiert den gesammelten Müll ab.

Auch die Beeder Umwelt soll agesäubert werden, daher beteiligen sich die Beeder Vereine, der Biotop-Verein Beeden, der SV Beeden der SPD-Ortsverein und der Kaninchenzuchtverein gemeinsam an „Saarland Picobello“ am Samstag, 14. März. Alle Mitglieder und Freunde der vorgenannten Vereine sind aufgerufen mitzumachen. Eltern mit ihren Kindern sind besonders willkommen. Gesäubert werden sollen die Wege und Hänge rund ums Beeder Biotop, die Flächen rund um die beiden Sportplätze und rund um das Beeder Hasenheim am Neuen Schulhaus. Die Helfer der Aktion treffen sich um 10 Uhr am Beeder Sportheim oder am Hasenheim. Es wird empfohlen, festes Schuhwerk und Arbeitskleidung anzuziehen, Handschuhe werden gestellt.

Die Bürgerinitiative „Erhalt der Mastau“ veranstaltet am Samstag 14. März eine Picobello-Sammelaktion in der Mastau. Treffpunkt ist um 10 Uhr in der Jägerhausstraße/Ecke Zweibrücker Wasserwerk. Von dort wird durch die Mastau bis zur Fischerhütte gewandert. Für Müllsäcke und Handschuhe für Kinder und Erwachsene ist gesorgt. Alle Bürgerinnen und Bürger sind zum Mitmachen eingeladen. Organisation: Katrin Lauer, Ortsvertrauensfrau Beeden, 01 51 44 35 62 68, E-Mail beeden.lauer@t-online.de.

Auch Höchen hält „Frühjahrsputz“ und macht mit bei Saarland Picobello 2020.  Der Förderverein „Unser Höchen“ ruft alle Vereine, Institutionen, alle Bürgerinnen und Bürger, ob groß oder klein zum Mitmachen auf. „Sorgen wir in einer Gemeinschaftsaktion für einen sauberen Ort“, so Ortsvorsteherin Eva-Maria Scherer. Am Samstag, 14. März, werden wieder Waldwege, Straßenränder, Plätze und Anlagen in Höchen von Schmutz und Unrat gesäubert. Treffpunkt ist samstags um 10 Uhr, an der Feuerwehr Höchen. Gesammelt wird von 10 Uhr bis 12 Uhr. Die Picobello-Aktion 2020 wird von der Stadt Bexbach und von Saar Forst Landesbestrieb unterstützt. Handschuhe, Müllgreifer und Mülltüten werden gestellt.

Im Anschluss laden die Ausrichter 2020 zu einem kleinen Imbiss mit Umtrunk in den Räumen der Feuerwehr Höchen ein. Mittels einer kleinen Bild-Präsentation werden die Auswirkungen von Müll auf unsere Natur und die Tiere aufgezeigt.  Der Förderverein „Unser Höchen“ freut sich auf eine rege Beteiligung aus der Bevölkerung.

Fragen zum Ablauf und zur Organisation der Sammelaktion beantworten gerne die Mitarbeiterinnen des picobello-Organisationsbüros beim Entsorgungsverband Saar in der Stabsstelle Kommunikation, Telefon (06 81) 50 00-620. Alles Wichtige zur Aktion Saarland picobello 2020 gibt es auch im Internet unter

www.saarland-picobello.de