Ökumenische Bibelwoche zum Thema Kampf und Segen

Bexbach. Die katholische Pfarrei St. Martin Bexbach und die Protestantische Kirchengemeinde Bexbach veranstalten von 15. bis 18. März eine ökumenische Bibelwoche. Das Thema lautet "Kampf und Segen - die Jakob-Esau-Geschichten". Beginn ist am Montag, 15. März, um 19 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin mit einem Eröffnungsgottesdienst (Liturgie: Pfarrer Heck, Predigt: Pfarrer Münck)

Bexbach. Die katholische Pfarrei St. Martin Bexbach und die Protestantische Kirchengemeinde Bexbach veranstalten von 15. bis 18. März eine ökumenische Bibelwoche. Das Thema lautet "Kampf und Segen - die Jakob-Esau-Geschichten". Beginn ist am Montag, 15. März, um 19 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin mit einem Eröffnungsgottesdienst (Liturgie: Pfarrer Heck, Predigt: Pfarrer Münck). Die musikalische Gestaltung hat der Kirchenchor St. Martin (Leitung und an der Orgel: Christina Weyers). Am Dienstag, 16. März, 19 Uhr, findet im Pfarrheim St. Martin ein Vortrag von Pastoralreferent Matthias Brunner (Hochschulseelsorger und Rundfunkbeauftragter) zum Thema "Das kommt in den besten Familien vor - Gottes Segen kommt oft anders" statt. Elias Heider sorgt mit der Violine für die Umrahmung. Am Mittwoch, 17. März, 9 Uhr, findet im protestantischen. Gemeindehaus ein ökumenisches Frauenfrühstück mit Pfarrerin Bärbel Ganster-Johnson aus Niederbexbach statt. Ihr Thema: "Lea und Rachel - eine besondere biblische Frauengeschichte für Frauen von heute". Am Donnerstag, 18. März, 19 Uhr, steht im protestantischen Gemeindehaus eine Bibelgesprächsrunde "Wer ist Gott? - Jakobs Furcht vor Esau. Der Kampf am Jabbok" auf dem Programm. Unter Leitung von Annegret Geibig gestaltet der protestantische Kirchenchor den Abend. red

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort