1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis

Neuer Parkausweis für Menschen mit Behinderungen

Neuer Parkausweis für Menschen mit Behinderungen

Homburg. Einen neuen, in der EU einheitlichen Parkausweis wird es ab 1. Januar kommenden Jahres geben. Dieser erlaubt das Parken auf Behindertenparkplätzen. Damit verlieren alle Parkausweise, die vor 2001 ausgestellt wurden, am 31. Dezember ihre Gültigkeit, teilt die Stadt Homburg mit. Auf dem neuen EU-Parkausweis werden persönliche Informationen auf der Rückseite eingetragen

Homburg. Einen neuen, in der EU einheitlichen Parkausweis wird es ab 1. Januar kommenden Jahres geben. Dieser erlaubt das Parken auf Behindertenparkplätzen. Damit verlieren alle Parkausweise, die vor 2001 ausgestellt wurden, am 31. Dezember ihre Gültigkeit, teilt die Stadt Homburg mit. Auf dem neuen EU-Parkausweis werden persönliche Informationen auf der Rückseite eingetragen. Weiter wird ein Passfoto benötigt, um den Parkausweis an die EU-Richtlinien anpassen zu können. Beantragt werden muss er wie bisher in Homburg bei der Straßenverkehrsbehörde bei der Kreisverwaltung. redInfo: Astrid Bonaventura, Tel. (0 68 41) 1 04 81 51, Kristina Glomb, Tel. (0 68 41) 1 04 81 49, sowie: Landesbeauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Marion Haffner, Telefon (06 81) 5 01 31 89.