Neuanfang beim SV Reiskirchen

Reiskirchen. Noch vor gut einem Jahr spielte der SV Reiskirchen in der höchsten saarländischen Amateurklasse, der Verbandsliga. Doch inzwischen tritt der Sportverein nur noch in der Fußball-Bezirksliga Ost an. Mit Peter Klose, dem neuen Trainer, soll nun nach zweimaligen Abstieg in Folge ein Neuaufbau gestartet werden. Das Saisonziel für 2008/09: der Aufstieg in die Landesliga

 Viele neue Gesichter beim SV Reiskirchen (hinten von links): Mustafa Amin, Lukas Mischalski, Dominik Neu, Stefan Ollesch, Björn Molter sowie (vorne von links) Betreuer Werner Hans, Trainer Peter Klose, Roland Klose und Christian Höft. Foto: Markus Hagen

Viele neue Gesichter beim SV Reiskirchen (hinten von links): Mustafa Amin, Lukas Mischalski, Dominik Neu, Stefan Ollesch, Björn Molter sowie (vorne von links) Betreuer Werner Hans, Trainer Peter Klose, Roland Klose und Christian Höft. Foto: Markus Hagen

Reiskirchen. Noch vor gut einem Jahr spielte der SV Reiskirchen in der höchsten saarländischen Amateurklasse, der Verbandsliga. Doch inzwischen tritt der Sportverein nur noch in der Fußball-Bezirksliga Ost an. Mit Peter Klose, dem neuen Trainer, soll nun nach zweimaligen Abstieg in Folge ein Neuaufbau gestartet werden. Das Saisonziel für 2008/09: der Aufstieg in die Landesliga. "Mit Peter Klose haben wir einen Trainer verpflichtet, mit dem wir kontinuierlich wieder nach oben kommen wollen", sagt Andreas Kirsch, der erste Vorsitzende des SV Reiskirchen.Platz eins bis vier habe man sich für die neue Runde vorgenommen, um ganz sicher die Qualifikation zur Landesliga zu schaffen. Kirsch: "Die Bezirksliga Ost hat für uns sicherlich auch einen gewissen Reiz. Es wird zu zahlreichen Lokalderbys kommen." Klose, der zuletzt beim SV Kirkel als Coach tätig war, möchte nicht von irgendwelchen Platzierungen sprechen, sondern erst einmal viel arbeiten. Klose: "Für mich gilt es, aus dem neuen Kader mit einigen Abgängen und vielen Neuzugängen eine Mannschaft zu formen, die guten und erfolgreichen Fußball spielt."Nicht nur Peter Klose kam vom SV Kirkel zu den Reiskirchern. Mit den Abwehrspielern Stefan Ollesch, Roman Kaminke, Christian Höft und Roman Klemke sowie den Mittelfeldspielern Roland Klose, Björn Molter und Dominik Neu wechselten nicht weniger als sieben Akteure von Kirkel nach Reiskirchen. Zudem verstärkte sich der SVR mit Stürmer Mustafa Amin vom SV Schwarzenbach, mit Mittelfeldspieler Lukas Scholtyssek von der Spielvereinigung Hangard, mit Stürmer Lukas Mischalski vom SV Alschbach und mit Mittelfeldspieler Davide Macannuco vom SSV Heiligenwald.Verlassen haben den Landesliga-Absteiger: Sergej Schrefer, Daniel Schale (beide Spvgg Hangard), Roman Golomb (SV Rohrbach), Tim Timmer (FV Oberbexbach) und mit unbekannten Ziel Thomas Wittek. Das nächste Testspiele wird der SV Reiskirchen am 3. August um 16 Uhr beim VfB Waldmohr bestreiten. Der VfB Waldmohr spielte in der vergangenen Saison in der pfälzischen Landesliga. ha