1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis

Nachbarstädte werben ums Fastnachtsmuseum

Nachbarstädte werben ums Fastnachtsmuseum

St. Ingbert. Immerhin seit 1995 beherbergt St. Ingbert das saarländische Fastnachtsmuseum. Doch inzwischen ist die Mittelstadt als Standort dieser Einrichtung des Verbandes Saarländischer Karnevalsvereine (VSK) nicht mehr unumstritten. "Es steht durchaus im Raum, vom Beckerturm wegzugehen", bestätigte Museumsleiter Klaus-Ludwig Fess der SZ

St. Ingbert. Immerhin seit 1995 beherbergt St. Ingbert das saarländische Fastnachtsmuseum. Doch inzwischen ist die Mittelstadt als Standort dieser Einrichtung des Verbandes Saarländischer Karnevalsvereine (VSK) nicht mehr unumstritten. "Es steht durchaus im Raum, vom Beckerturm wegzugehen", bestätigte Museumsleiter Klaus-Ludwig Fess der SZ.Nach seinen Angaben hätten Saarlouis und Blieskastel in jüngster Zeit dem saarländischen Fastnachtsmuseum sehr konkrete Avancen gemacht. "In den vergangenen Jahren sind die Zuschüsse, die dem VSK für seine Brauchtumspflege zur Verfügung stehen, spürbar zurückgegangen", erläutert Fess, der zugleich Landesschatzmeister des VSK ist. "Und da es sich abzeichnet, dass unsere finanzielle Lage auch im kommenden Jahr nicht besser wird, muss man über Lockangebote andere Städte nachdenken."Zugleich macht Klaus-Ludwig Fess deutlich, wie enttäuscht er über das fehlende Engagement der Stadt St. Ingbert ist. Zwar habe sich Kulturamts-Mitarbeiter Stefan Ruffing in jüngster Zeit durchaus bemüht, das Fastnachtsmuseum, das seit 2002 im Beckerturm untergebracht ist, in St. Ingbert zu halten. "So richtig gewollt fühlen wir uns in St. Ingbert aber nicht. Vor allem beim Oberbürgermeister, mit dem ich bis heute noch kein Wort gewechselt habe, stoße ich auf taube Ohren." Als typisches Beispiel erzählt Fess von seiner Einladung in die jüngste Kulturausschuss-Sitzung. "Im Rathaus hat man mich so lange vor der Saaltür warten lassen, bis ich unverrichteter Dinge nach Hause gegangen bin."Nichts desto trotz hat der Museumsleiter St. Ingbert noch nicht abgeschrieben. So führe er derzeit gute Gespräche mit dem Geschäftsführer des Innovationsparks Beckerturm, Stefan Braun, der viel Entgegenkommen zeige. "Der VSK überlegt sogar, seine Landesgeschäftestelle aus Saarbrücken nach St. Ingbert zu verlagern und so doppelte Miete zu vermeiden." Und weil auch ein Umzug des Museums Geld kosten würde, ist Fess durchaus interessiert, dass Fastnachtsmuseum in der Mittelstadt zu halten.Die Entscheidung soll innerhalb der nächsten 14 Tage fallen. "Aber auch wenn wir, wie ich hoffe, im Beckerturm bleiben, kann ich schon jetzt sagen: Die Stadt St. Ingbert hat zu einem möglichen Verbleib herzlich wenig beigetragen." schet

HintergrundDas Saarländische Fastnachtsmuseum wurde 1979 gegründet und war zunächst im Alten Rathaus in Ottweiler untergebracht. Im August 1995 zog das Museum nach St. Ingbert um: Seine Räume waren nun in einem Hintergebäude der Gaststätte "Grüne Laterne". Im November 2002 zog das Museum dann in den Beckerturm, wo Exponate jeden Samstag auf rund 300 Quadratmeter Ausstellungsfläche gezeigt werden. Weitere Terminabsprachen: VSK-Geschäftsstelle, Tel. (0681) 3905949. schet