Martinsumzüge 2019 in Homburg Bexbach und Kirkel

St. Martin : Sankt-Martinsumzüge in unserer Region

„Laterne, Laterne ...“, so klingt es dieser Tage wieder durch die Straßen. Zu traditionellen St.-Martinsfeiern und -umzügen laden die Städte und Gemeinden, Kirchen und verschiedene Einrichtungen in unserer Region ein. Hier eine kleine Übersicht über Termine, die uns bislang vorliegen.

Wenn die Tage wieder trüber und länger werden, freut man sich über jedes Licht, das die Dunkelheit erhellt. Ganz viele Lichter gibt es bei den Martinsumzügen in der Region. Wir veröffentlichen die Termine, soweit sie uns gemeldet wurden.

HOMBURG

Jägersburg: Am Sonntag, 10. November, findet um 18 Uhr in der katholischen Kirche von Jägersburg eine St.-Martins-Andacht für die Kinder statt. Mitgestaltet wird diese von der Wölflingsgruppe der Pfadfinder. Anschließend formiert sich der Laternenzug und führt zum Parkplatz am Schlossweiher, wo das Martinsfeuer abgebrannt wird. Der Zug wird von St. Martin hoch zu Ross angeführt. Die Jägersburger Pfadfinder versorgen wie immer die Teilnehmer am Feuer mit Brezeln, Kinderpunsch und Glühwein. Bons können im Vorverkauf im Kindergarten oder am 10. November ab 17.30 Uhr an der Kirche erworben werden, so lange der Vorrat reicht. Der Erlös des Umzuges kommt einem guten Zweck zugute.

Homburg-Mitte: Homburger Kulturgesellschaft und Stadtverwaltung laden ein zum traditionellen Martinsumzug der Stadt am Montag, 11. November, 17 Uhr. Kinder und Erwachsene mit ihren Laternen – Fackeln dürfen nicht verwendet werden – treffen sich um 17 Uhr auf dem historischen Marktplatz. Gegen 17.15 Uhr macht sich der Zug mit St. Martin und der Pfarrkapelle Kirrberg auf den Weg durch die Stadt; Ziel ist der Ausgangspunkt, der historische Marktplatz. Auf dem Marktplatz wird den Kindern eine Geschichte passend zum Anlass vorgelesen, St. Martin teilt seinen Mantel mit dem Bettler und das Martinsfeuer sorgt für eine heimelige Stimmung. 

Kirrberg: Einige Änderungen gibt es beim St. Martinsfest im Ortsteil. Traditionell wurde hier der Martinstag mit einem Gottesdienst in der katholischen Kirche Maria Himmelfahrt und einem anschließenden Umzug mit Pferd und Reiter von der Kirche zum Platz an der Feuerwehr gefeiert. Äußere Umstände sorgten dieses Jahr nun dafür, dass die Organisatoren sich eine Alternative zum bisherigen Umzugsweg überlegen mussten, dadurch könne aber auch der Wortgottesdienst nicht mehr in der Kirche stattfinden, teilen die Organisatoren mit. Deshalb laden nun die Kita Mariä Himmelfahrt und die FGTS der Grundschule Kirrberg am 12. November um 17.30 Uhr zum Wortgottesdienst in die Lambsbachhalle ein. Im Anschluss führt der Umzug, begleitet von Pferd und Reiter sowie von der Pfarrkappelle Kirrberg von der Hofgasse über die Mühl- und die Eckstraße zum Dorfplatz und den Parkplatz vor der Feuerwehr, wo am Martinsfeuer gemeinsam Lieder gesungen werden. Danach sind alle zu Glühwein, Martinsbrezel und Würstchen eingeladen.

Bruchhof: Die Fördervereine der Grundschule Bruchhof und der Kindertagesstätte Maria Hilf Bruchhof laden zur Martinsfeier ein: Am Montag, 11. November, findet um 17.30 Uhr ein Gottesdienst zu St. Martin in der katholischen Kirche Maria Hilf in Bruchhof statt. Im Anschluss an den Gottesdienst findet ein Laternenumzug von der Kirche zum den Schulhof der Grundschule (ebenfalls in Bruchhof) statt. Auf dem Schulhof gibt es ein kleines Fest mit Martinsfeuer, Martinsbrezeln, Glühwein, Kinderglühwein und warmen Würstchen im Weck.

Erbach: Die katholische Kindertagesstätte St. Andreas, Schleburgstraße 6, lädt ein zur Martinsfeier am Freitag, 8. November. Die Martinsfeier beginnt um 17.45 Uhr mit einem Wortgottesdienst auf dem Außengelände der Kindertagesstätte. Nach dem Wortgottesdienst findet der Laternenumzug wie folgt statt: Start ist an der Kita – Am kleinen Weiher – Schindkaut – zurück zur Kindertagesstätte.

Bons für Martinsbrezeln, Würstchen, Glühwein und Kinderglühwein können bis zum heutigen Dienstag, 5. November, bis 16 Uhr in der Kindertagesstätte gekauft werden.

Reiskirchen: Das Awo-Kinderhaus Reiskirchen lädt zum Martinsumzug ein am Montag, 11. November, 18 Uhr, Treffpunkt ist der Parkplatz vor der Kirche. Hier werden Lieder gesungen, dann beginnt der Laternenumzug zum Martinsfeuer. Die Musikbegleitung übernimmt der Reiskircher Musikverein. Bons für Brezeln, Würstchen und Getränke gibt es ab 5. November im Awo-Kinderhaus.

Einöd: Laternenumzug in Einöd am Montag, 11. November, um 17 Uhr vor der Kita, am Asenbühl 4. Der Abschluss ist auf dem Dorfplatz, dort spielen die Kinder das Martinsspiel am Feuer. Für Essen und Trinken ist gesorgt. Fackeln sind nicht erlaubt.

Schwarzenbach/Schwarzenacker: Laternenumzug und Martinsfeier am Dienstag, 12. November, bieten die Kitas Schwarzenacker und Schwarzenbach, die AG der Schwarzenbacher Vereine sowie die Stadt Homburg über ihre Kultur GmbH gemeinsam an. Um 17 Uhr gibt es einen Gottesdienst samt Aufführung der Kinder in der evangelischen Kirche in Schwarzenacker. Um 17.30 Uhr beginnt der Laternenzug vor der Kirche beziehungsweise in der Audenkellerhofstraße. Für Musik sorgt der Bläserkreis des CJD. Der Umzug endet gegen 18 Uhr in Schwarzenbach auf dem früheren Schulhof. Dort gibt es Martinsfeuer, Brezeln, Glühwein. Die Feier endet gegen 19 Uhr.

Beeden: Die Feier zu St. Martin finden am Mittwoch, 13. November, an der katholischen Kirche statt. Beginn ist um 18 Uhr. Sie wird von Beeder Vereinen und Institutionen gestaltet. Nach der Begrüßung singen die Kinder der Kindertagesstätte „Aller-Hand“ vor der Kirche einige Lieder. Danach findet ein Laternenzug, mit dem St. Martin hoch zu Ross und einer Musikkapelle an der Spitze, über die Schwarzweiherstraße, die Wiesenstraße, die Hirtenstraße und die Flurstraße, zurück zur Kirche statt. An der Kirche werden Brezeln an alle Kinder verteilt. Nach der Feier können die Besucher den Abend auf dem Platz vor dem Remigiusheim mit Glühwein, Grillwürstchen, kalten Getränken und Schnäpsen aus der Region ausklingen lassen. Für die Kleinen werden Kinderglühwein und heißer Kakao angeboten.

BEXBACH

Frankenholz: In Frankenholz findet der Umzug am Freitag, 8. November, statt. Begonnen wird mit einer Martinsfeier um 17 Uhr in der Kirche St. Josef. Anschließend gehen die Kinder mit ihren Laternen im Umzug zum Schulhof, begleitet von der Musikkapelle. Auf dem Schulhof wird das Martinsfeuer entzündet. Die Kinder erhalten eine Martinsbrezel. Außerdem werden am Grillstand warme Speisen und Getränke offeriert. 

Bexbach: Einen Tag vor dem Namenstag des heiligen Martin, nämlich am Sonntag, 10. November, findet in Bexbach die Martinsfeier statt. Beginn ist um 17.30 Uhr in der Kirche mit der Andacht. Die Zugteilnehmer verlassen die Kirche durch den Seiteneingang. Der Umzug führt durch die Oberbexbacher und die Bahnhofstraße zum DJK-Sportplatz am alten Schlammweiher. Dort wird das Martinsfeuer entzündet und das Martinsspiel gezeigt. Der DJK-Fanfarenzug begleitet den Umzug. Natürlich werden auch wieder Martinsbrezeln verteilt. Am DJK-Sportheim ist für Bewirtung gesorgt. Der Erlös ist für die Tafel in Homburg bestimmt.

Oberbexbach: Mit dem Martinsspiel in der Kirche Oberbexbach-St. Barbara wird die Martinsfeier am Montag, 11. November, 17.30 Uhr, eröffnet. Im Anschluss führt der Umzug durch Karlstraße, Martin-Luther-Straße, Friedensstraße, Emserstraße und Frankenholzer Straße zum alten Sportplatz. Dort wird das Martinsfeuer entzündet. Der Erlös ist für die Lebenshilfe in Homburg bestimmt.

Höchen: Der Ortsrat der Gemeinde Höchen lädt ein zum St.-Martinsumzug am Montag, 11. November. Der Abend beginnt mit einer ökumenischen Andacht um 17.30 Uhr in der katholischen Kirche in Höchen. Gegen 18 Uhr stellen sich die Kinder mit ihren Laternen und alle anderen Zugteilnehmer in der Marienstraße auf. Der Umzug, den die Blaskapelle begleitet, führt zum Glanhallenvorplatz. Dort wird das Martinsfeuer entzündet. Die Kinder erhalten kostenlos eine Martinsbrezel. Für Speisen und Getränke – gegen kleines Entgelt – ist gesorgt.

KIRKEL

Limbach: Die katholische Pfarrgemeinde Christ König lädt für kommenden Freitag, 8. November, 17.30 Uhr, zunächst zu einem Wortgottesdienst ein. Um 18 Uhr zieht dann der Martinsumzug durch den Ortsteil.

Mehr von Saarbrücker Zeitung