„Wirtschaftsmacht von nebenan“

Vertreter aus Wirtschaft und Politik betonten im Mandelbachtal die Bedeutung des Handwerks für die Region und den Klimaschutz.

Rund um das Thema Energieeffizienz bietet die Imagekampagne "Hände hoch fürs Handwerk", initiiert von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Saarpfalz (WFG) und mitgetragen von der Handwerkskammer des Saarlandes (HWK), bis zum 30. Mai Veranstaltungen in Mandelbachtal und Kleinblittersdorf an. Eine Kampagne für und mit dem Handwerk - dass dies zutrifft, zeigt das Veranstaltungsprogramm der dritten Roadshow Energieeffizienz der Kampagne. Jetzt haben Saarpfalz-Landrat Theophil Gallo, Bürgermeister Gerd Tussing (Mandelbachtal), Bürgermeister Stephan Strichertz (Kleinblittersdorf), der Präsident der HWK Bernd Wegner, Hans-Ulrich Thalhofer, Saar-Lor-Lux Umweltzentrum sowie Regionalverbandsdirektor Peter Gillo gemeinsam mit Kooperationspartnern die Veranstaltungsreihe eingeleitet. Veranstaltungsort war das erst 2012 in Holzbauweise neu errichtete Firmengebäude der Dachdeckerei Mayer & Schweig in Erfweiler-Ehlingen.

Das Engagement des Handwerks vor Ort sowie der anderen beteiligten Partner im Saarpfalz-Kreis und dem Regionalverband Saarbrücken hoben Landrat Gallo und Regionalverbandsdirektor Gillo anerkennend hervor. Bernd Wegner betonte, dass das Handwerk als Wirtschaftsmacht von nebenan wichtigster Garant für eine gut funktionierende Infrastruktur sowie Arbeits- und Ausbildungsplätze im ländlichen Raum sei. "Die Kampagne rückt dies nochmals gezielt in den Mittelpunkt und betont daneben die Bedeutung des Handwerks auch in den Bereichen Energiewende und Klimaschutz", so Wegner. "Ich komme aus einer Handwerkerfamilie und weiß daher nicht nur als Bürgermeister, wie wichtig Handwerksbetriebe vor Ort sind", betonte Gerd Tussing, der sich über die vorzüglichen Betriebe in seiner Gemeinde ebenso freute wie über die Auslastung des Gewerbegebietes Große Heide. Für Stephan Strichertz habe sich die interkommunale Zusammenarbeit mit Mandelbachtal bereits bewährt: "Beim Thema Handwerk und Betriebe können wir gemeinsam demonstrieren, dass beide Gemeinden sehr gut aufgestellt sind." Landrat Theophil Gallo verriet, dass er in jungen Jahren ein begeisterter Laubsägen-Bastler war. "Wir freuen uns über Betriebe, die Wertschätzung erbringen und tolles Engagement zeigen, dies tut der Region gut. Kurze Wege und Vernetzung gehören dazu. Fachleute sind gefragt bei Energieeffizienz oder Wärmedämmung", so der Kreischef. Doris Gaa, Geschäftsführerin der WFG und Initiatorin der Kampagne, stellte heraus, dass diese von allen Seiten positiv angenommen werde: "Dies zeigt sich an der stark zunehmenden Zahl der Kooperationspartner, ebenso daran, dass wir über drei Wochen hinweg in zwei Kommunen präsent sind mit immer mehr Leuten vor Ort, die das Angebot gerne annehmen", so Doris Gaa.

Das Programm wird maßgeblich von kooperierenden Handwerksbetrieben mitgestaltet und richtet sich sowohl an diese als auch an Energieberater, Planer und kommunale Vertreter, aber auch an Hausbesitzer oder sonstige Interessenten. Nachhaltiges Bauen, die Möglichkeit der Autarkie durch Photovoltaik, Anlagentechnik in den Saarland-Thermen, Energiesparen im großen Stil oder die ganzheitliche Sanierung eines Wohnhauses vor Ort - all das bietet die Roadshow bis 30. Mai. Daneben bilden Themen wie regionale Baukultur, Sanierung von denkmalgeschützten Gebäuden oder deren architektonische Entwicklung mit Kreisdenkmalpfleger Bernhard Becker einen wichtigen Bestandteil. Auch ein Beratungsangebot sowohl der Verbraucherzentrale Saarland als auch der Banken ist dabei.

Zum Thema:

Roadshows: Im Rahmen von insgesamt vier Aktionswochen, sogenannten Roadshows, gibt es von November 2016 bis Juni 2017 in jeweils zwei benachbarten Städten und Gemeinden des Saarpfalz-Kreises (plus Kleinblittersdorf) Informationsveranstaltungen, Workshops, Vorträge, Besichtigungen und andere Veranstaltungen rund um die Themen energetische Gebäudesanierung, Energieeffizienz, erneuerbare Energien und regionale Baukultur. Infos gibt es im Internet unter der Adresse www.saar-lor-lux-umweltzentrum.de/HaendehochfuersHandwerk .