1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Mandelbachtal

„Wir haben uns sehr wohl gefühlt“

„Wir haben uns sehr wohl gefühlt“

Insgesamt 40 Schülerinnen und Schüler haben an der Ommersheimer Mandelbachtalschule ihren Abschluss gefeiert. 18 absolvierten erfolgreich ihren Hauptschulabschluss, 22 haben nun ihren Realschulabschluss.

Die Mandelbachtalschule hat ihre Absolventen im Rahmen einer Feierstunde entlassen, wobei insgesamt 40 Schülerinnen und Schüler ihren Abschluss gemacht haben. 18 haben den Hauptschulabschluss erreicht, wobei Alina Fries aus Ommersheim Jahrgangsbeste wurde. "Von diesen 18 haben elf einen qualifizierten Hauptschulabschluss, vier bleiben an der Mandelbachtalschule und werden die Mittlere Reife anstreben", berichtete Schulleiterin Christina Linz. 22 Jugendliche in Ommersheim haben den Realschulabschluss in der Tasche. Dabei wurde Tom Bastian aus Niederwürzbach Schulbester mit 14,3 von möglichen 15 Punkten in seinem Abschlusszeugnis. "Zehn dieser Jugendlichen haben nun die Berechtigung zum Wechsel in die gymnasiale Oberstufe und werden ihr Abitur machen", erklärte Linz. Favorisierte Schulen zum Weitermachen seien das Wirtschaftswissenschaftliche Gymnasium in Saarbrücken und die Willi-Graf-Schule (Berufsbildungszentrum) in St. Ingbert, zu der die Mandelbachtalschule ohnehin einen engen Kontakt pflegt.

"Die Willi-Graf-Schule hatte sich bei uns vorgestellt und einen guten Eindruck hinterlassen", sagt Klassensprecherin Sarah Mathieu, die auch die Schülerrede hielt. Sie selbst wechselt auch nach St. Ingbert, lobte aber vorher nach Kräften ihre alte Schule: "Wir hatten uns im Ommersheim alle sehr wohl gefühlt. Der Erhalt der Schule ist für alle, die noch kommen werden, ein großer Gewinn", so die Schülerin, die begeistert von ihren Jahren in Ommersheim berichtete. Das Kollegium und die Schulleiterin verdienten ein uneingeschränktes Lob, was aus Schülermund sicher eine große Anerkennung darstellt. Ein Lehrer erhielt sogar einen Preis: Manfred Hippler wurde zum "besten Witzeerzähler" ernannt und erhielt für einen "Wein"-Abend zwei Zwiebeln und zwei Pack Taschentücher. Die Klassenlehrer der 10er, Christina Linz und Uwe Kempf, überreichten die Zeugnisse.