Weinbergmauer ist stilgerecht erneuert

Weinbergmauer ist stilgerecht erneuert

Die historische Rebmauer am Jakobsweg in Gräfinthal ist stilgerecht saniert. "Seit einigen Jahren befand sich die historische Rebmauer an dem ehemaligen Weinberg, der direkt am Jakobsweg nach Gräfinthal liegt, in einem sehr schlechten Zustand," sagt der Vorsitzende des Verkehsvereins Mandelbachtal, Manfred Pfeiffer.

Die Rebmauer am Jakobsweg in Gräfinthal. Foto: Günter Maier. Foto: Günter Maier

Er freut sich, dass jetzt die dringend notwendig gewordenen und in den Sommermonaten durchgeführten Sicherungs- und Sanierungsarbeiten erfolgreich abgeschlossen wurden.

"Vom 13. bis ins 18. Jahrhundert wurde im ehemaligen Wilhemitenkloster Gräfinthal in der heutigen Gemeinde Mandelbachtal von den dortigen Mönchen Weinbau betrieben", sagt Heimatkundler Pfeiffer. "Der Wein aus Gräfinthal galt damals als der beste im Bliesgau. Von dieser jahrhundertealten Weinbautradition künden noch heute die zahlreichen Trockenmauern rund um Gräfinthal ." Die neue Weinbergmauer wurde in Trockenbauweise unter einem Winkel von 15 Grad errichtet, die Hinterfüllung erfolgte mit Magerbeton und Kalkschotter. Außerdem wurde eine Drainage hinter der Mauer im Fundamentbereich verlegt und das Baufeld anschließend mit Mutterboden wieder hergerichtet. "Die Sanierung erfolgte im Auftrag des Saarpfalz-Kreises mit Unterstützung von Bürgermeister Gerd Tussing und seinen Mitarbeitern bei der Gemeinde Mandelbachtal. Die Ausführung erfolgte durch die Mitarbeiter des Zentrums für Bildung und Beruf (ZBB) Saar", berichtet Pfeiffer, der allen genannten Beteiligten, aber auch der Firma Netztechnik dankte, die die Absperrung für die Baustelle zu Verfügung gestellt hatte.

Mehr von Saarbrücker Zeitung