1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Mandelbachtal

Weihnachtsmärkte in Mandelbachtal auf einen Blick

Glühweinduft liegt in Mandelbachtal in der Luft : Die wunderbaren Weihnachtsmärkte in Mandelbachtal

Mandelbachtal. (cor) Plätzchen, Glühwein oder Schokolade, selbstgebastelter Christbaumschmuck und festliche Musik: die Zeit der Weihnachts- und Christkindlmärkte hat begonnen. „Für viele sind es die schönsten Wochen des Jahres.

Auch in Mandelbachtal finden wieder die beliebten Advents- und Weihnachtsmärkte statt“ freut sich der Vorsitzende des Verkehrsvereins, Manfred Pfeiffer.

Der mittlerweile 10. Ormesheimer Weihnachtsmarkt beginnt am Samstag, 30. November um 15 Uhr auf dem Schulhof und im Dorfgemeinschaftshaus. Zwei Stunden später geht es auch auf dem Platz vor der Festhalle in Ommersheim mit dem vorweihnachtlichen Treiben los. Dieser Adventmarkt geht am Sonntag, 1. Dezember, ab 14 Uhr dann weiter. An beiden Tagen lädt auch die Obstbrennerei in Erfweiler-Ehlingen zum Adventsmarkt ein. Samstag öffnet der Markt um 17 Uhr, Sonntag schon um 11 Uhr. Sich gut fühlen und dabei Gutes tun kann man am 1. Dezember ab 13 Uhr auf dem Reiterhof Niederländer in Ormesheim. Der dortige Adventsbasar ist zugunsten der Aktion Sternenregen.

Die Wiener Sängerknaben sind am Nikolausabend, 5. Dezember ab 19.30 Uhr, zu Gast in der katholischen Kirche Mariä Heimsuchung in Ommersheim. Karten für diesen besonderen Hörgenuss gibt es unter Tel. (0651) 97 90 777 oder www.ticket-regional.de/mandelbachtal.

Der Nikolausmarkt der Gemeinschaftsschule Ommersheim lädt am 7. Dezember zwischen 10 und 14 Uhr nicht nur Lehrer, Schüler und Eltern ein, er ist bestimmt auch eine schöne Einstimmung auf den Weihnachtsmarkt vor der Bliestalhalle in Bliesmengen-Bolchen, der um 17 Uhr seine (himmlischen) Pforten öffnet und am Sonntag, 8. Dezember ab 14 Uhr fortgesetzt wird. Am dritten Adventswochenende ist das SVG Winter- und Weihnachtsdorf auf dem Sportplatz in Bebelsheim der vorweihnachtliche „Hotspot“ – los geht es an beiden Tagen um 18 Uhr. „Die Weihnachtsmärkte und die Konzerte zum Jahresende sind wirklich eine schöne Einstimmung auf die Festtage“, gerät Manfred Pfeiffer ins Schwärmen, „Es ist die besinnlichste Zeit des Jahres, geprägt von Kerzenlicht und Plätzchenduft, Eisblumen am Fenster, geheimnisvollen Weihnachtsgeschichten, klirrender Kälte und romantischen Nächten am lodernden Kaminfeuer.“ Den Reigen der besinnlichen, aber oft auch fröhlichen Veranstaltungen der diesjährigen Adventszeit beschließt der Dalemer Weihnachtsmarkt, am Samstag, 21. Dezember ab 16 Uhr auf dem Dorfplatz in Heckendalheim.