1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Mandelbachtal

Vorfreude auf den Rasenplatz ist sehr groß

Vorfreude auf den Rasenplatz ist sehr groß

Nachdem die Fußballer des SV Heckendalheim im bisherigen Saisonverlauf der Bezirksliga Homburg lediglich Auswärtsspiele bestreiten mussten, darf die Elf von Trainer Torsten Dawo an diesem Sonntag erstmals zu Hause antreten.

Dann ist um 14.30 Uhr beim Tabellenzwölften der auf Rang 13 platzierte SV Niederbexbach zu Gast. Heckendalheims Vorsitzender Josef Lück sagt: "Für uns ist es das erste Spiel auf dem neuen Naturrasenplatz. Natürlich ist die Vorfreude im gesamten Verein auf diese Partie sehr groß."

Eigentlich hatten die Experten der Liga dem souveränen Meister der Kreisliga A Bliestal ein besseres Abschneiden zugetraut als den derzeitigen zwölften Platz. "Wir wissen das ganz gut einzuordnen. Wenn du im Schnitt in jedem Spiel fünf Verletzte ersetzen musst, ist das natürlich nur ganz schwer zu kompensieren. Für uns fängt die Saison eigentlich jetzt erst richtig an", meint Lück. Spielertrainer Dawo etwa hatte sich in der Schlussphase der vergangenen Runde einen Achillessehnenriss zugezogen und steht erst seit kurzer Zeit wieder im Kader. Lück weiter: "Wir wollen am Ende auf einem sicheren Mittelfeldplatz stehen. Nach der Winterpause wird die Mannschaft hoffentlich wieder komplett sein und kann dann in den vielen Heimspielen bestimmt noch einiges an Boden gutmachen."

Im Hinspiel hatte der SVH zum Saisonauftakt in Niederbexbach mit 1:3 verloren. "Damals gingen wir personell am Stock und verloren verdient. Am Sonntag ist nun aber Revanche angesagt. Wir erwarten viele Zuschauer und unsere Mannschaft wird voll motiviert ins Spiel gehen", sagt Lück, der fest an einen Sieg glaubt.