Vorbildliches Engagement im Ehrenamt

Walsheim. Der 76-jährige Walsheimer Friedel Brengel (Foto: ott) erhielt im Dorfgemeinschaftshaus von Bürgermeister Lothar Kruft und Ortsvorsteher Stefan Pauluhn die Bürgermedaille der Gemeinde Gersheim. "In der Gemeinschaft, mit der Gemeinschaft und für die Gemeinschaft," ist Brengels Leitsatz

Walsheim. Der 76-jährige Walsheimer Friedel Brengel (Foto: ott) erhielt im Dorfgemeinschaftshaus von Bürgermeister Lothar Kruft und Ortsvorsteher Stefan Pauluhn die Bürgermedaille der Gemeinde Gersheim. "In der Gemeinschaft, mit der Gemeinschaft und für die Gemeinschaft," ist Brengels Leitsatz. Dass er als "Sportabzeichen-Friedel" deklariert und damit weit über seinen Heimatort bekannt ist, hebt seine engagierte Arbeit für den Freizeitsport mehr als deutlich heraus. Er selbst hat 33 Mal die Vielseitigkeitsprüfung bestanden und vor 27 Jahren die weithin bekannte Walsheimer Sportabzeichen-Gruppe gegründet. Dabei erwarben 136 Menschen aus 22 Orten des unteren Bliestals von Niederwürzbach bis Niedergailbach und Ballweiler bis Utweiler 775 der Abzeichen. Dabei hat er sich auch um den Behindertensport verdient gemacht. Immerhin betreute er mehr als zwei Jahrzehnte die Teilnehmer der Behindertensportgemeinschaft Gersheim. Brengel hat den Slogan "Setz ein Zeichen - Sportabzeichen" verinnerlicht und stellte sein Fachwissen auch der Sportabzeichen-Prüferkommission des Landesssportverbandes zur Verfügung. Aber auch sein Engagement bei der heimischen Feuerwehr ragt aus dem Durchschnittlichen merklich heraus. 57 Jahre ist er mit dabei, war jahrzehntelang im Vorstand, die letzten sechs aktiven Dienstjahre sogar als Löschbezirksführer, wurde danach zum Ehrenlöschbezirksführer ernannt und ist jetzt Mitglied in der Altersabteilung. Selten fehlt er in den Chorproben und bei Auftritten des Männerchors, dem er seit 57 Jahren angehört. Dazu singt er im gemischten Chor. Zusammen mit Mitgliedschaften in weiteren Vereinen, beispielsweise der NABU-Ortsgruppe und dem Musikverein Gersheim, bringt es Brengel auf 290 Jahre Ehrenamt. Er war Fußballer, bevor ihn eine Verletzung zum Aufhören zwang. Dass Helfen für ihn keine leere Floskel ist, zeigte auch seine frühere Arbeit als Rettungsschwimmer beim DLRG Walsheim. Darüber hinaus belegen dies auch seine 93 Blutspenden. Im Pensionärverein ist Brengel seit Jahren Schriftführer. Im aktiven Berufsleben war er als Maschinenschlosser, Industriemeister und REFA-Fachmann gefordert. ott