Vegane Bistro-Zukunft bricht an

Für Rosi Bachmann und Andreas Dörr geht ein Traum in Erfüllung: Sie wollten immer ein kleines, gemütliches Bistro führen. Jetzt eröffnen sie am Wochenende das VeBistro in Haus Lochfeld. Nach einem halben Jahr gibt's dort wieder Gastronomie.

Ab dem kommenden Wochenende können Gäste im Kulturlandschaftszentrum Haus Lochfeld in Wittersheim nicht nur Seminare und Workshops oder eine Gartenanlage besuchen, sondern auch wieder Gaumenfreuden genießen. Dann öffnet das neue "VeBistro" seine Pforten für die Besucher.

Rosi Bachmann und Andreas Dörr aus Bliesmengen-Bolchen bieten dann regionale, saisonale und fair gehandelte Speisen und Getränke an.

Ende vergangenen Jahres war nach neun Jahren die Ära Marlene Kihl als Betreiberin des "Kiosks Haus Lochfeld" zu Ende gegangen. Die Pächterin verabschiedete sich in den Ruhestand. Seither mussten Besucher und Wanderer auf eine Einkehrmöglichkeit im Kulturlandschaftszentrum verzichten. Jetzt, bei der Neueröffnung, erwartet die Besucher eine Neuerung. Aus dem ehemaligen "Kiosk" ist das "VeBistro" geworden, "Ve" steht dabei für vegan. Die neuen Bistrobetreiber Rosi Bachmann und Andreas Dörr setzen bei ihrem Angebot auf vegane Küche, das heißt, alle Gerichte, die im "VeBistro" angeboten werden, werden vegan, also rein pflanzlich sein.

"Gesunde pflanzliche Küche bedeutet keinen Verzicht, sondern ist eine wahre Entdeckungsreise der Aromen" sind sich die Bistrobetreiber sicher und weisen darauf hin, dass "alle Gerichte mit frischen Zutaten aus der Region, bevorzugt aus biologischem Anbau, zubereitet werden. Um Klima und Umwelt zu schonen, werden dabei nach Möglichkeit regionale Produkte verwendet", so die Betreiber in einer Pressemitteilung. Angeboten werden im "VeBistro" auch Kaffee und Kuchen für Wanderer und Fahrradfahrer. Alle Gerichte sind laktosefrei, viele können auch glutenfrei bestellt werden.

"Nachdem eine notwendige Teilrenovierung der Kioskräumlichkeiten durchgeführt und auch ein neuer Betreiber gefunden wurde, hat das Warten jetzt, ein halbes Jahr später, ein Ende" freut sich Gerhard Mörsch, der Geschäftsführer des Zweckverbandes "Saar-Blies-Gau/Auf der Lohe" zusammen mit seinem Mitarbeiter Christian Stein auf das Eröffnungswochenende am 4. und 5. Juli. Dann werden samstags ab 15 Uhr und sonntags ab 11.30 Uhr ganztägig vegane Gerichte, nachmittags auch Kaffee und Kuchen angeboten.

An beiden Tagen werden Unplugged-Bands die Gäste mit Live-Musik unterhalten, samstags spielt ab 18.30 Uhr MEP-Live und sonntags ab 15.30 Uhr "Blue alert".

Das VeBistro wird ab dann mittwochs von 14 bis 20 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 12 bis 19 Uhr geöffnet sein. Darüber hinaus besteht auf Anfrage für Gruppen die Möglichkeit weiterer Öffnungszeiten.

Der Zweckverband "Saar-Blies-Gau/Auf der Lohe" weist darauf hin, dass das Parkplatzangebot vor Ort sehr begrenzt ist und bittet daher, Parkmöglichkeiten in der näheren Umgebung (Kläranlage zwischen Wittersheim und Bebelsheim, Heidekopfturm) zu nutzen.