TuS Ommersheim feiert 100-jähriges Jubiläum

TuS Ommersheim : TuS Ommersheim feiert 100-jähriges Jubiläum

) Der TuS Ommersheim feiert mit seinen 780 Mitgliedern dieses Jahr gleich mehrere Jubiläen. Die Sparte Turnen wird 115, die Sparte Fußball 100, die AH 60 und die Sparte Volleyball 55 Jahre alt. Mit einem großen Schauturnen eröffneten die Sportler das Festjahr beim TuS Ommersheim bereits im April (wir berichteten).

Nun geht es weiter mit einem großen Sportfest auf dem Sportplatz in Ommersheim anlässlich der 100- Jahr Feier Fußball und der 60-Jahr Feier der AH. Los geht es am Freitag, 9. August, ab 18 Uhr mit den Vorrundenspielen des Turniers „Unser Dorf spielt Fußball“, bei dem die Ommersheimer Vereine den Fußballdorfmeister ausspielen. Seit der Einweihung des Platzes 2016 findet dieses Turnier nun zum ersten Mal auf dem Naturrasenplatz statt, und so haben sich auch bereits über zehn Mannschaften angemeldet.

Im Anschluss feiern die Aktiven der SG Ommersheim-Erfweiler/Ehlingen den Aufstieg in die Bezirksliga Homburg. Der Samstag startet um 11 Uhr mit Spielen der jüngsten Nachwuchskicker des Vereins. Am Nachmittag folgt ein Einlagespiel einer weiteren Jugendmannschaft, bevor ab 16 Uhr Spiele der AH stattfinden. Der offizielle Festakt „60 Jahre AH“ startet um 19 Uhr und ab 20 Uhr gibt es Livemusik mit der Band „Blue for You“.

Auch am Sonntag, 11. August, wird ein vielfältiges Programm geboten. Eine Wanderung rund um Ommersheim startet um 9.30 Uhr am Sportplatz und um 10.30 Uhr findet ein Gottesdienst im Festzelt statt, das dort aufgebaut wird. Der anschließende Frühschoppen wird musikalisch umrahmt von der bayerischen Blaskappelle des Musikvereins Ommersheim.

Um 14 Uhr geht es dann sportlich weiter mit einem Einlagespiel zwischen der zweiten Mannschaft der SG Ommershei.Erfweiler-Ehlingen (OEE) und dem SV Heckendalheim. Um 16 Uhr spielt dann die erste Mannschaft der SG OEE in der Bezirksliga Homburg gegen den SV Beeden. Zum Abschluss finden ab 18 Uhr die Finalspiele von „Unser Dorf spielt Fußball“ statt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung