1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Mandelbachtal

Tiefe Einblicke in einen bizarren Mikrokosmos

Tiefe Einblicke in einen bizarren Mikrokosmos

Wegen des großen Zuspruchs ist die seit Ende September laufende Ausstellung „Rubycon - Der Geist über den Wassern“ jetzt bis zum Sonntag, 13. November, verlängert worden. Am Sonntag, 6. November, zwischen 14.30 und 17 Uhr wird der Fotograf Steffen Jung nochmals persönlich durch die Ausstellung führen.

Wie bisher ist die Ausstellung auch in der ,,Verlängerung" bis 13. November jeweils mittwochs und sonntags von 14 bis 18 Uhr zu sehen. In dieser Zeit ist auch das zum Kulturlandschaftszentrum gehörende "VeBistro" geöffnet. Für die Besucher besteht dort die Möglichkeit, bei Kaffee und Kuchen die Eindrücke der Ausstellung auf sich wirken zu lassen. ,,Rubycon", so der Szenename des schön gelegenen Rohrentalweihers in Rubenheim, ist ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen, Wanderer und Angler, aber auch aufgrund seiner Lage und seiner Wasserqualität ein Refugium für zahlreiche seltene Tier- und Pflanzenarten. Ins Auge fallend ist die Vielfalt an Insekten, vor allem Libellen , die sich dort in der warmen Jahreszeit tummeln. Der Fotograf Steffen Jung, Mitglied der Fotogruppe Blende 11 und der Gesellschaft deutscher Tier- und Naturfotografen, gewährt in der aktuellen Ausstellung mit Exponaten aus den Jahren 2010 bis 2016 einen Einblick in diesen bizarren und farbenfrohen Mikrokosmos. Zu sehen gibt es einen fliegenden Homer Simpson, eine Kamikazefliege, Libellenkamasutra und eine völlig relaxte Erdkröte.

Eine Spinne in Deutschlandfarben, die Manuel Neuer Konkurrenz macht, eine einen veggie day zelebrierende Libelle, ein Libellenkarussell und ein fliegender Zirkus ist ebenso dabei. Ergänzt wurden die Rubycon-Bilder durch eine Reihe weiterer Fotoarbeiten von Steffen Jung aus dem Bilderzyklus "biosphärisch" (2008-2016).

Im Erdgeschoss von Haus Lochfeld werden Impressionen aus der Natur- und Kulturlandschaft der Biosphäre Bliesgau und ihrer unmittelbaren Nachbarschaft als Fine-Art-Drucke, Fotoleinwände oder Dibond-Plex präsentiert. Da die Parkmöglichkeiten am Kulturlandschaftszentrum begrenzt sind, wird gebeten, den Ausweichparkplatz an der Kläranlage zwischen Wittersheim und Bebelsheim zu nutzen. Von diesem Parkplatz aus ist Haus Lochfeld bequem in 20 Minuten zu Fuß zu erreichen. Der Zweckverband "Saar-Blies-Gau/Auf der Lohe" weist darauf hin, dass das VeBistro über die ,,kalte Jahreszeit" geschlossen bleibt. Am 13. November hat man letztmalig die Gelegenheit das VeBistro zu besuchen. In der neuen Saison geht es dann ab Mittwoch, 15. Februar 2017 in gewohnter Manier weiter.

Steffen Jung vor einem seiner Fotos. Foto: Bettina Dittmann. Foto: Bettina Dittmann

Weitere Informationen zur Ausstellung und zum Angebot des Kulturlandschaftszentrums gibt es bei der Kreisverwaltung bei Waltraud Stephan-Diener und Christian Stein unter der Telefon-Nr. (0 68 41) 104 72 28.