1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Mandelbachtal

Tausendsassa Michael Siegrist hat Schmiedefest gut vorbereitet

Tausendsassa Michael Siegrist hat Schmiedefest gut vorbereitet

Erfweiler-Ehlingen. "Motorradfahrer treffen sich, um sich zu sehen. Das will ich einmal im Jahr auch", so beschreibt Michael Siegrist das Konzept für sein Schmiedefest. Der Schmied aus Erfweiler-Ehlingen steckt derzeit mitten in den Vorbereitungen für sein mittlerweile viertes, alljährliches Handwerkertreffen, das am kommenden Samstag, 13. März, stattfinden wird

Erfweiler-Ehlingen. "Motorradfahrer treffen sich, um sich zu sehen. Das will ich einmal im Jahr auch", so beschreibt Michael Siegrist das Konzept für sein Schmiedefest. Der Schmied aus Erfweiler-Ehlingen steckt derzeit mitten in den Vorbereitungen für sein mittlerweile viertes, alljährliches Handwerkertreffen, das am kommenden Samstag, 13. März, stattfinden wird. Für viele technisch Interessierte ist dies alljährlich eine feste Größe im Kalender. Mehr als 1700 Besucher zählte der Mann, der auch Schlosser und Schreiner von Beruf ist, im vergangenen Jahr. Dabei betont er ausdrücklich den freundschaftlichen Charakter seiner Veranstaltung. Nicht der wirtschaftliche Nutzen, sondern die besondere Magie des Ganzen treibe ihn an. Mit dazu bei trägt die länderübergreifende Schar an Kunstschmieden. So werden seine Freunde aus Holland und Belgien auch in diesem Jahr mit von der Partie sein. Man besucht sich gegenseitig und pflegt auch das Jahr über den Kontakt, berichtet der Tausendsassa in Sachen Handwerk. So ist es kein Wunder, dass er selbst auch bei den Vereinigungen in den Nachbarländern Mitglied ist. Er selbst gehört der Hephaistos-Bruderschaft Luxemburg an. Auch inländische Schmiede werden sich in "Erfwiller" ein Stelldichein geben: Schmiede aus Freiburg, Sachsen-Anhalt und dem Allgäu haben zugesagt. Selbst aus St. Petersburg gibt es einen Interessenten. Sie alle haben drinnen wie draußen Platz, ihr Können zu zeigen. Gäste aus Heidelberg haben sich ebenfalls angemeldet. Goldschmiede aus Hannover und Magdeburg werden in der Ballweiler Straße 7 ebenso ihr Können zeigen, wie der örtliche Zimmermann Ingo Frenzel, ein Steinmetz und das Dachdeckerunternehmen Mayer & Schweig. Neu dabei sind zwei Töpferinnen. Sowohl von Hand als auch mit einer Scheibe werden sie Einblicke in ihre Kunst geben. Auch Musiker sind Handwerker. Diese Auffassung vertritt jedenfalls Joe Erf. Der Mann aus Erfweiler-Ehlingen wird den Tag über mit selbstgeschriebenen Titeln von Chansons bis Rock unterhalten. Kein Unbekannter beim Fest ist Manfred Porath. Der Viernheimer wird seine selbsthergestellten Miniäxte Feilbieten. Die Traktorfreunde IGL Ensheim sind ebenfalls dabei und zeigen alte Fahrzeuge. Der Ommersheimer Arthur Müller stellt Unimogs aus. Um 14.30 Uhr findet der Vortrag des Metallogen Armin Andrä "Grauguß - der lang vergessene Kunststoff" statt. Zwei Wildschweine vom Grill, Flammkuchen, Würstchen und selbst gemachter Kuchen sorgen dafür, dass beim Handwerk die Gaumenfreuden nicht zu kurz kommen. jma