1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Mandelbachtal

SV Heckendalheim geht mit 58-jährigem Torwart ins Kellerduell

SV Heckendalheim geht mit 58-jährigem Torwart ins Kellerduell

Der SV Heckendalheim kämpft als Tabellenletzter der Fußball-Bezirksliga Homburg um den Klassenverbleib. An diesem Sonntag will der SV um 14.30 Uhr durch einen Heimsieg gegen den Tabellen-13. SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II die rote Laterne abgeben.

"Wenn bei jedem Spieler der Wille und der Einsatz stimmen, stehen unsere Siegchancen nicht schlecht. Man muss allerdings abwarten, ob bei den Gästen keine Spieler der ersten Mannschaft zum Einsatz kommen", sagt Heckendalheims Vorsitzender Josef Lück. Bereits nach dem dritten Spieltag hatte das Trainer-Duo Torsten Dawo und Florian Nill sein Amt zur Verfügung gestellt. Während Nill als Spieler blieb, wechselte Dawo als Jugendkoordinator zu Borussia Neunkirchen . Mit Hendrik Brixius und Christian Müller sprangen zwei Spieler aus den eigenen Reihen als neues Trainer-Duo ein.

"Wir sind derzeit für die Rückrunde auf der Suche nach einem neuen Spielertrainer. Sollten wir keinen geeigneten Kandidaten finden, haben sich Brixius und Müller bereits dazu bereit erklärt, bis zum Saisonende weiterzumachen", berichtet Lück. Nachdem der bisherige Torhüter Steven Dawo nicht mehr für den SV spielen wollte, rückte der 58-jährige Harald Vogelgesang zwischen die Pfosten. Zum 1. Januar ist der neu verpflichtete Schlussmann Dominik Schmidt vom SV Reiskirchen spielberechtigt. "Ein Abstieg wäre aufgrund der unattraktiven Kreisliga A Bliestal richtig bitter", meint Lück.