1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Mandelbachtal

Senioren-Wohnen in Ommersheim: Diskussionen gehen weiter

Die Diskussion in Ommersheim geht weiter : Bauprojekt-Pläne: Die CDU fordert Transparenz

Seniorenwohnen in Ommersheim: Gemeinderatsfraktion will „vollumfängliche Aufklärung“ zum Stand der Dinge.

Der SPD-Ortsverein Ommersheim stellt sich gegen Pläne hinsichtlich eines großen Mehrgenerationen-Wohn- und Serviceparks – das berichtete unsere Zeitung mit der Überschrift: „Wir brauchen kein Senioren-Ghetto“. Nun hat sich auch die CDU in Mandelbachtal zum Thema geäußert. In den vergangenen Monaten, so die Christdemokraten, häuften sich Gerüchte um ein scheinbar geplantes Seniorenwohnprojekt im Bereich des Ommersheimer Weihers. Nach einer Informationsveranstaltung im Frühjahr, zu der einer der aus Ommersheim stammenden Initiatoren des Projektes eingeladen habe, seien den gemeindlichen Gremien wie Orts- und Gemeinderat zunächst keinerlei offizielle Informationen mehr vorgelegt worden. Lediglich habe sich der ursprüngliche Ideengeber wohl mit Fraktionen des Gemeinderates in Verbindung gesetzt. „Da sich allerdings die Gerüchte zum Projekt selbst und etwaigen Investoren in den vergangenen Wochen häuften, hat meine Fraktion im öffentlichen Teil der Gemeinderatssitzung vom 26. August die Bürgermeisterin um Informationen zum Projekt gebeten“, schreibt die Mandelbachtaler CDU-Fraktionschefin Carolin Reinhard in ihrer Pressemitteilung. Bürgermeisterin Maria Vermeulen (SPD) habe daraufhin erläutert, dass der Gemeindeverwaltung hierzu nichts Näheres bekannt sei und keine Planungen vorlägen, man sich aber mit dem Investor in Verbindung setzen würde.

In der Folge sei den Mitgliedern des Gemeinderates seitens der Gemeindeverwaltung dann ein recht ausführlich erscheinender Plan weitergeleitet worden, der – versehen mit dem Gemeindewappen – eine überdimensionale Bebauung rechts und links der verlängerten Osthofenstraße vorsehe. Deshalb habe man in den vergangenen beiden Sitzungen wiederum um weitere Informationen gebeten, wenngleich die Thematik dann in den nichtöffentlichen Teil verschoben worden sei. Mittlerweile sei bekannt, dass die zugesandten Planungsunterlagen die Reihen des Gemeinderates verlassen haben und in der Bevölkerung diskutiert würden. „Insofern verlangen wir hier von der Bürgermeisterin vollumfängliche Aufklärung zum Thema, so dass alle Verantwortlichen auf dem gleichen Stand sind und die Gerüchte von den Kneipentheken auf Sachebene gehoben werden“, so Reinhard. Grundsätzliches Ziel der CDU sei, dass auch in Mandelbachtal weitere Angebote zur Seniorenbetreuung entstehen, „allerdings sollten entsprechende Ideen einem transparenten und seriösen Verfahren zugeführt werden“.