Schneefall sorgt für Blechschäden

St. Ingbert/Bliestal. Frohe Gesichter bei den Kindern, lange bei vielen Autofahrern, die gestern in den Morgenstunden mit ihren Fahrzeugen raus auf die Straßen mussten. Eine dichte Schneedecke erwartete sie. Beim Landesbetrieb für Straßenbau stand streikbedingt nur ein Notdienst zur Verfügung. Dennoch blieb es in unserer Region fast ausschließlich bei Unfällen mit leichten Blechschäden

Lkw, hier auf der L 238 zwischen Ormesheim und Bliesmengen-Bolchen, hatten mit der Witterung zu kämpfen. Foto: Becker & Bredel

St. Ingbert/Bliestal. Frohe Gesichter bei den Kindern, lange bei vielen Autofahrern, die gestern in den Morgenstunden mit ihren Fahrzeugen raus auf die Straßen mussten. Eine dichte Schneedecke erwartete sie. Beim Landesbetrieb für Straßenbau stand streikbedingt nur ein Notdienst zur Verfügung. Dennoch blieb es in unserer Region fast ausschließlich bei Unfällen mit leichten Blechschäden. Um sechs Uhr früh kam ein Autofahrer mit seinem Wagen auf der L 238 von Bliesmengen-Bolchen in Richtung Ormesheim von der Fahrbahn ab und fuhr in den Straßengraben. Das Fahrzeug, so die Polizeiinspektion Blieskastel, wurde bei dem Unfall stark beschädigt, der Fahrer blieb unverletzt. In Ballweiler fuhr ein 19-Jähriger aus dem Ort um kurz vor acht Uhr in der Biesinger Straße gegen ein Geländer. Es blieb bei geringem Sachschaden. Glück hatte am Morgen ein 22-jähriger Neunkircher um kurz nach sieben Uhr, als er auf der A 6 in Höhe der Grumbachtalbrücke auf der Überholspur ins Schleudern kam und in die Mittelleitplanke knallte. Auch hier nur Blechschaden, kein weiteres Auto fuhr auf den Unfallwagen auf. In St. Ingbert-Mitte ereignete sich ein weiterer Unfall. Eine 19-jährige St. Ingberterin fuhr beim Abbiegen von der Gehnbach- in die Obere Rischbachstraße auf einen Wagen auf, der gerade in Richtung Kreuzung unterwegs war. Die Polizei sprach von "leichtem Blechschaden" an beiden Fahrzeugen.Behinderungen im Berufsverkehr gab es unter anderem am Reinheimer Berg (L 105), wo sich mehrere Lkw nicht mehr auf die Gefällestrecke Richtung Reinheim wagten, wie die Polizei Blieskastel erläuterte. Autos konnten die Strecke passieren. Die Lastwagen mussten auf den Streudienst warten. Auch auf der Flughafenstraße (L 237) waren ab sechs Uhr mehrere Lkw im Berg hängen geblieben. Auch sie mussten warten, während die Pkw an ihnen vorbeifuhren.Jubeln durften dagegen die Kinder in der Region. Große Freude herrschte zum Beispiel in der St. Ingberter Tagesstätte Louise Scheppler. Am Vormittag tollten Krippenkinder und Ältere mit ihren Erzieherinnen in der Gustav-Clauss-Anlage im Schnee herum. Sie freuten sich bei strahlendem Sonnenschein über den weißen Belag und bewarfen sich mit Schneebällen. Und hofften gewiss auf mehr: Am Nachmittag schneite es schon wieder ein wenig!