Rehkitz tot in Ormesheim: Von Hund zu Tode gebissen?

Traurige Entdeckung : Totes Rehkitz in Ormesheim mit Bisswunden – Hat ein Hund es gerissen?

Die Polizei geht Hinweisen eines Jägers nach. Der hält es für möglich, dass ein Hund das Tier auf dem Gewissen hat.

Ein Rehkitz ist nahe des Friedhofs im Mandelbachtaler Ortsteil Ormesheim tot entdeckt worden. Nach Angaben der Homburger Polizei hat das verendete Tier Bisswunden. Ein Jäger deute die Spuren, dass ein Hund diese tödlichen Verletzungen zugefügt haben könnte. Der Feldweg, wo der Kadaver lag, werde regelmäßig für Spaziergänge mit Hunden genutzt.

Die Ermittler gehen der Sache nach, brauchen dafür aber Zeugenhinweise. Der Vorfall soll sich am Mittwoch (10. Juli) zwischen 6 und 9.30 Uhr ereignet haben.

Kontakt zur Polizei in Homburg: Tel. (0 68 41) 10 60.

Mehr von Saarbrücker Zeitung