1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Mandelbachtal

Protestantische Kirche sucht Spenden für Bethel

Protestantische Kirche sucht Spenden für Bethel

Die Protestantische Kirchengemeinde Ensheim sammelt auch in diesem Jahr wieder in ihren beiden Kirchen in Ensheim und Ormesheim gut erhaltene Kleider und Wäsche für die Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel.

Neben Kleidern können auch Schuhe , Handtaschen, Plüschtiere und Federbetten abgegeben werden. Die Sachen können gut verpackt am Freitag, 10. Oktober, von 16 bis 18 Uhr und am Samstag, 11. Oktober, von 10 bis 12 Uhr in der Protestantischen Kirche in der Hauptstraße 6 in Ensheim oder am Samstag, 11. Oktober, von 9 bis 16 Uhr in der Protestantischen Kreuzkirche, Kapellenstraße 32, in Ormesheim , abgegeben werden. Schuhe bitte paarweise bündeln. Nicht in die Kleidersammlung gehören Lumpen, stark verschmutzte oder stark beschädigte Kleidung und Wäsche, Textilreste, abgetragene Schuhe , Einzelschuhe, Gummistiefel, Skischuhe sowie Klein- und Elektrogeräte.

Die Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel gehen auf ein Heim für epilepsiekranke Menschen zurück, das 1867 von der Inneren Mission in Bielefeld gegründet wurde. Man wollte den "Anfallskranken" in einer Zeit, in der leistungsschwächere Menschen zunehmend an den Rand der Gesellschaft gedrückt wurden, eine neue Heimat geben. Als erster Anstaltsleiter kam Friedrich Simon nach Bethel. Ihm folgte 1872 Friedrich von Bodelschwingh, der die junge Einrichtung entscheidend prägte. Unter seiner Leitung und der seiner Nachfolger entwickelte sich Bethel zum größten diakonischen Unternehmen in Europa.

bethel.de