1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Mandelbachtal

Nach neun Jahren endet im Haus Lochfeld eine Ära

Nach neun Jahren endet im Haus Lochfeld eine Ära

Marlene Kihl feierte bereits am Sonntag, 28. Dezember, Abschied. Denn die Betreiberin der Gastronomie schließt ihren „Kiosk mit Biergarten“ in Wittersheim. Neun Jahre lang fanden sich Besucher dort ein.

Im Haus Lochfeld in Wittersheim ist nach neun Jahren die Ära Marlene Kihl als Betreiberin der Gastronomie "Kiosk mit Biergarten" zu Ende gegangen. Als das Kulturlandschaftszentrum im Jahre 2003 seiner Bestimmung übergeben wurde, war es ein Anliegen des Kreises, das Haus neben der Hauptnutzung durch die "Aquis" und der Naturwacht Saar auch für die vielen Wanderer und Besucher attraktiv zu machen. Da für eine größere Gastronomie alle Voraussetzungen fehlten, musste auf Improvisation und Eigeninitiative gesetzt werden. In dieser Situation galt es, zunächst ein Konzept zu erstellen, wie man das Kulturlandschaftszentrum einigermaßen für Besucher zugänglich machen konnte.

Die ersten Versuche, jüngere Frauen mit der Bewirtung zu beauftragen, schlugen fehl, weil zum einen die Ausstattung sehr bescheiden war und zum anderen auch die vorgeschriebenen Auflagen wie Anmeldung, Schankerlaubnis und Zeugnisse einen gewissen Aufwand bedeuteten. In dieser Situation sprang Marlene Kihl mit ihrem Mann Helmut in die Bresche. Sie versuchten, mit selbst gebackenem Kuchen und Getränken sowie Produkten aus der Region ein Angebot zu machen. Man wählte den Mittwoch und den Sonntag als Öffnungstage für den "Kiosk mit Biergarten" aus. Aus dem ursprünglich auf ein Jahr angelegten Einstieg wurden dann schließlich neun Jahre.

Nachdem bereits Anfang des vergangenen Jahres dem Zweckverband Saar-Bliesgau/Auf der Lohe signalisiert wurde, dass Ende 2014 Marlene Kihl den Kiosk aufgeben würde, stand als letzter Öffnungstag der Sonntag, 28. Dezember, fest. Dass an diesem Tag trotz schlechter Witterung so viele Besucher ins Haus Lochfeld zum Abschied kamen, hat die Familie Kihl tief beeindruckt.

Altbürgermeister Günter Walle und der Ormesheimer Ortsvorsteher Reiner Barth bedankten sich im Namen der vielen Gäste bei Marlene Kihl, die sich bei allen Besuchern für ihre jahrelange Treue bedanke. Ihr Mann Helmut wies darauf hin, dass durch den Treff an den zwei Öffnungstagen und darüber hinaus bei den vielen Feiern, Ausstellungen und Veranstaltungen über die neun Jahre tausende Besucher die Schönheit der Biosphäre Bliesgau erleben konnten.