Musiksommer ist ein Geheimtipp

Wittersheim. Die beiden Musikvereine von Erfweiler-Ehlingen und Wittersheim-Bebelsheim arbeiten seit langen Jahren eng zusammen. Es ist Tradition, dass man sich gegenseitig "unter die Arme greift". So mancher Musiker hilft bei einem Ausfall dem anderen Verein aus

Wittersheim. Die beiden Musikvereine von Erfweiler-Ehlingen und Wittersheim-Bebelsheim arbeiten seit langen Jahren eng zusammen. Es ist Tradition, dass man sich gegenseitig "unter die Arme greift". So mancher Musiker hilft bei einem Ausfall dem anderen Verein aus. 2003 kamen die beiden damaligen Vorsitzenden Wolfgang Müller (Erfweiler-Ehlingen) und Helmut Kihl (Wittersheim Bebelsheim) auf eine Idee: "Wir müssen mal was gemeinsam machen", meinte Kihl rückblickend, als er am vergangenen Sonntag über die Anfänge des Musiksommers am Haus Lochfeld berichtete. Vor sechs Jahren startete eine Veranstaltung, die zwar noch jung ist, sich aber zwischenzeitlich einer großen Beliebtheit erfreut. Und dies nicht nur - die beiden Vereine geben natürlich an diesem Veranstaltungstag eine Kostprobe ihres Könnens - bei Anhängern symphonischer Blasmusik. "Hier kommen vor allem viele Wanderer her", berichtete Helmut Kihl und betonte die Intension etwas für die Leute aus dem Ort zu machen. Das sei am Anfang gar nicht so selbstverständlich gewesen. "Es wird inzwischen stärker angenommen", erklärte Wolfgang Müller, der frühere Vorsitzende des Musikvereins Erfweiler-Ehlingen, stolz. Da das Objekt Haus Lochfeld in Privatbesitz gewesen war, kannten es nur wenige Einheimische. Dank des Sponsors Wasserwerke Bliestal und des Schirmherren, Landrat Clemens Lindemann, habe man jedoch immer die richtige Unterstützung gehabt, damit das Ereignis gelingen konnte. Der Erlös fließt bei beiden Vereinen in die Förderung der Jugendarbeit. Da der Nachwuchs auch nicht mehr so einfach zu gewinnen ist, wie in früheren Zeiten, besteht so die Möglichkeit, beispielsweise auch einmal statt einer wöchentlichen Probe ein Probenwochenende durchzuführen. Oder, sich etwa bei einem Theaterbesuch von der Arbeit des dortigen Orchesters ein Bild zu verschaffen. Damit dies möglich ist, hatten sich die Musiker beider Vereine am Sonntag richtig ins Zeug gelegt. Nicht nur, dass man einen attraktiven bayrischen Biergarten vor dem Haus Lochfeld aufgebaut und einen Verkauf von Kaffee und Kuchen sowie leckerer Erbsensuppe, Schweinerückensteaks und Rostwürsten organisiert hatte - nein, man wechselte sich auch beim Bedienen und Spielen ab. Während also der Musikverein Wittersheim-Bebelsheim (Leitung: Reinhold Ernst) musizierte, spülte, grillte und bedienten die Musiker des Vereines aus Erfweiler-Ehlingen (Leitung: Sebastian Jung). Am Nachmittag war dann Halbzeit und der Wechsel stand an. Dem Publikum gefiel es. "Ich komme gerne hierher. Noch ist das ein Geheimtipp", meinte ein Rentner aus Ormesheim grinsend.

Auf einen BlickAuch außerhalb von Veranstaltungen ist der Biergarten geöffnet. Ganzjährig an jedem Mittwoch und Sonntag ab 14 Uhr; auch im Winter. Buchbar sind ebenfalls die Seminar- und Veranstaltungsräume. jma