Mit Sitzungen auf Reisen gehen

Fast schon karnevalsfreie Zone war Habkirchen über viele Jahre. Doch damit ist jetzt Schluss. Am vergangenen Wochenende wurde die Gemeinde im Mandelbachtal zu einer wahren Fastnachts-Hochburg.

Kappensitzung und Habkirchen - diese beiden Begriffe schlossen sich bislang aus. Seit dem vergangenen Wochenende ist das nun anders. Das Dorfgemeinschaftshaus war an zwei Abenden Austragungsort der ersten Narrentagung im Mandelbachtaler Ortsteil. Gleichzeitig war es die Sitzungs-Premiere für den erst seit knapp zwei Jahren bestehenden Kultur- und Theaterverein (KTV) Blau-Schwarz - Die Saarlänner. Der Saarbrücker Zusammenschluss mit dem Ziel Brauchtumspflege will nämlich mit seinen Sitzungen auf Reisen gehen. Die rund 30 Mitglieder führen ihre Sitzungen jedoch nur dort durch, wo es keine Fastnachtsveranstaltungen gibt.

"So machen wir den anderen keine Konkurrenz", meint Stefan Petry, erster Vorsitzender der Blau-Schwarzen, im SZ-Gespräch. Über vier Stunden Programm, ohne Pause versteht sich, brachte man wortwörtlich über die Bühne. Mit Anglizismen mühte sich etwa Mundartkomödiant "De Hausmeischada" (Willi Jost) ab. Sein Lieblingscafé heiße nun Togo. Das sei keine Stadt, sondern man könne das Getränk nun auch mitnehmen. Bunt gemischt, mit einer Altersspanne von 24 bis 70 Jahren, setzt sich die Schautanzgruppe der Blau-Schwarzen zusammen (Trainer: Bettina Schwahn). Sie zeigte mit knallbunten Kostümen den Auftritt "Zirkus Renz".

KTV-Chef Petry und Herbert Hönel trieben den Zuschauern mit ihrem Gesangsbeitrag regelrecht die Tränen in die Augen. Dabei sei Herbert eigentlich der Stiefsohn vom Hausmeischda, so Stefan Petry. Die Herren beschäftigten sich, getreu dem Eure Mütter-Song "Soll ich mir den Sack rasieren oder besser nicht", mit den Männerproblemen der Neuzeit. Da hatte das Bütten-Duo Maja (Christine Henseleit) und Klaus (Bernhard Schmitt) ganz andere Sorgen. Maja nutzt den Lippenpflegestift, ohne zu wissen, dass Klaus den zuvor für die Hämorridenpflege verwandt hat. "Ich schaue nicht blöde, das sind Special Effects", erklärte Klaus seiner Angebeteten. Maja trage ja einen Zaubertanga: Wenn sie ihn anzieht, verschwindet er ganz. Das ist auf der MS Tofu, auf der sich die beiden gerade befinden, aber alles nicht so einfach.

Das Großstadtflair mit seinen Break- und Streetdance-Gefühl brachte die Gruppe "East Rock Stylers" (Trainer: Daniel Schonard) nach Habkirchen . Andere Wege ging die TSG Weiss-Gold des TuS Ottenhausen (Trainerin: Julia Beek). Sie zeigte den Showtanz Aladin auf einer seitlichen Freifläche im Publikum. Mit über 20 Akteuren war die Bühne im Saal für sie nämlich zu klein. Den Besuchern in der Narrhalla gefiel der Auftritt, wie die Rakete bewies. "Die Holzäppelsingers" (Leitung: Arno Neu) brachten unter anderem ein Potpourri mit alten Schunkelhits.

Weitere Mitwirkende Funkenmariechen Aaliyah und Finja Kany (Trainer: Caroline Grunwald), Prinzessin Caroline I. (Caroline Grunwald), Büttenredner "De Läädisch" (Jomi Moser), Minigarde des KV Die Holzäppel Bübingen (Trainer: Anja Stänicke), Büttenrednerin Regina Radtke, Funkenmariechen Caroline Grunwald, Moderatoren Carmen Guggenberger und Stefan Petry, Alleinunterhalter Klaus Lauer.

die-saarlänner.de