1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Mandelbachtal

Kleinkunst zaubert Kurzweil auf die Bühne

Kleinkunst zaubert Kurzweil auf die Bühne

Auf ein volles Programm darf sich das geneigte Publikum freuen im Saal Niederländer in Ormesheim, der Ticketverkauf startet.

Eigentlich ist Fastenzeit. Wenn aber in Ormesheim Körper fliegen, Gitarren gurren und man das "pralle Leben" genießen kann, ja dann, spätestens dann ist Café Noir-Zeit beim Kultur- und Theaterverein. "Die KleinkunstShow geht mittlerweile ins einunddreißigste Jahr", sagte Vorsitzender Walter Vogelgesang beim Vorstellungstermin. Und Reiner Pirrung, Kopf und Moderator des dreistündigen Programms verriet, dass es skurrile Rendezvous geben wird. Beispielsweise wird Quantenforscher Einstein mit dem prallen Leben der Daphne de Luxe kollidieren. Oder die Youngster Til + Emma treffen tänzerisch auf die Meister der Akrobatik, die Magic Artists. Eine spannende Gitarrenbegegnung gestalten die Newcomer von Maike & The Mechanics und Liedermacheraltmeister Ulrik Remy. Sein Lied "Die Kneipe" mit der Refrainzeile "Es ist stets dieselbe Kneipe, es ist stets das gleiche Bier..." gehörte zum Standardrepertoire aller Folkies Anfang der 1970er Jahre. Dass die Magic Artists ein saarländisches Aushängeschild sind und sich mit ihren spektakulären Shows international ihre Meriten verdienten, hat sich - spätestens seit sie Tourbegleiter von DJ Bobo oder aktuell Andrea Berg waren - herumgesprochen. Sie sind im wahrsten Sinne des Wortes Feuer und Flamme für das Café Noir. Prall, praller, Daphne de Luxe heißt die Maxime der fränkischen "Wuchtbrumme", die in Ormesheim Comedy in Hülle und Fülle auf die Bühne zaubert. Die letztjährige Gewinnerin der St. Ingberter Pfanne, des renommierten Kleinkunstpreises, macht sich mit überzeugender Selbstironie über ihre Pfunde her. Wenn die charismatische "Barbie im XL-Format" scharfzüngig, lebensbejahend und gewollt zweideutig über ihre Sicht der Dinge plaudert, beweist sie ganz nebenbei allen verbissenen Gewichtskontrolleuren und Kalorienzählern, dass man nicht Größe 36 tragen muss, um zu gefallen. Das pfundige Programm mit musikalischen Unterbrechungen kann man am 31. März und 1. April im Ormesheimer Festsaal Niederländer live erleben.

Eintrittskarten gibt es für 20 Euro im Vorverkauf ab Samstag, 4. März, ab 16 Uhr im Gasthaus Niederländer in Ormesheim, Adenauerstraße 69.