1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Mandelbachtal

Kleine Kinder beweisen kreatives Können

Kleine Kinder beweisen kreatives Können

Walsheim. "Wir feiern heut' ein Fest und klatschen in die Hände. Wir feiern heut' ein Fest, weil Gott uns alle liebt", sangen die Teilnehmer des Gottesdienstes in der protestantischen Kirche zum Auftakt des Sommerfestes der Kindertagesstätte Regenbogen Walsheim

Walsheim. "Wir feiern heut' ein Fest und klatschen in die Hände. Wir feiern heut' ein Fest, weil Gott uns alle liebt", sangen die Teilnehmer des Gottesdienstes in der protestantischen Kirche zum Auftakt des Sommerfestes der Kindertagesstätte Regenbogen Walsheim. Susanne Hunsicker, Angelika Hüther und die Leiterin Doris Hunsicker mit ihren Gitarren, Isabelle Raffel (Klarinette) sowie die derzeit als Praktikantin in der Einrichtung arbeitende Theologiestudentin Janine Lemberg sorgten für die musikalische Begleitung der von Pfarrerin Heike Krebs geleiteten Feier. Hunsicker, wies in der darauf folgenden Feier im Kita-Gebäude darauf hin, dass man sich in der Gestaltung am Fest der Musik oder, wie es in Frankreich heißt, "Fête de la musique", orientiert habe. So werde täglich gegen neun Uhr ein Singkreis in der Einrichtung angeboten und damit auch die ganzheitliche Beanspruchung und die Atmung der Kinder gefördert. Singen sei für den ganzen Körper wichtig und mache fröhlich, so Hunsicker. KatzentatzentanzDie Kinder zeigten zusammen mit ihren Betreuerinnen, zu denen seit kurzem auch die vietnamesische Französischkraft My Weber gehört, Singspiele und Tänze, darunter der französische Boogie Woogie. Unter der Leitung von Astrid Zöller führten die Kleinen das Tanzspiel "Katzentatzentanz" auf, bei dem sie als Katze, Hase, Hirsch oder kleine Gespenster in Erscheinung traten. Besonderer Höhepunkt waren die Darbietungen der Mitglieder des Trommelkurses, der seit 18 Monaten von Susanne Hunsicker geleitet wird. Sie erläuterte, dass zwölf Kinder mit großem Eifer dabei seien und teilweise ihre Trommeln auch selbst gebaut hätten. So würden verschiedene Schlagmuster eingeübt, bei denen die drei- bis sechsjährigen Kinder das Gespür für Rhythmus bekämen. Bei den Kostproben unterstrich die Gruppe deutlich, dass sie die "Trommelkinder vom Kindergarten Regenbogen" sind. ott