1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Mandelbachtal

Kinderkalender in Erfweiler-Ehlingen vorgestellt

Lauter kunterbunte Bilder : Diesen kunterbunten Kalender haben Kinder gestaltet

Der Aufruf des Ortsvorstehers von Erfweiler-Ehlingen blieb nicht ungehört. Eine Jury hat die 13 schönsten Bilder ausgesucht.

  Kinder im Alter zwischen einem und 14 Jahren führen Menschen mit ihren Kreationen im nächsten Jahr durch die Monate. Denn ein sehr hübscher Dorfkalender mit 13 Motiven ist das Ergebnis des Aufrufes von Ortsvorsteher Michael Abel, den er während des ersten „Lockdowns“, der „Stubenhocker-Zeit“ während der Corona-Pandemie gestartet hatte.

„Wir wollten mit dem Malwettbewerb in der Zeit, als die Kinder zu Hause waren, für etwas Abwechslung sorgen,“ erklärt Ortsvorsteher Abel. Das Ergebnis dieser Aktion mit dem kreativen Touch waren knapp 60 Bilder, die bei ihm abgegeben wurden.

Erster Lohn für die kleinen Künstler war ein Kaffeestückchen, spendiert von der Bäckerei Mohr in Ommersheim. Nachdem alle Kunstwerke angekommen waren, fanden sich Susanne Albrecht, Lisa Schwarz, Manuela Stelter-Theis, Mara Suck und Johannes Trumm zu einer unabhängigen Jury zusammen. Ihnen wurden alle potenziellen Kalenderblätter von Christian Hofmann, der den Kalender auch professionell gestaltet hat, digital per Mail zur Verfügung gestellt. Innerhalb eines Punktesystems konnte jeder voten. So kristallisierten sich die Favoriten heraus, die es dann schlussendlich in den Monatskalender schafften.

Die Titelseite schmückt die Idee der siebenjährigen Alina Kruchten, die Josefskapelle, ein Wahrzeichen des Mandelbachtaler Dorfes, auf Papier zu bannen. Pro Altersgruppe sind jeweils zwei Blätter zu sehen. In ihren Werken ließen die Kinder ihren Fantasien und Gefühlen freien Lauf. Zu erkennen sind dabei unter anderem Motive mit den Bliestal-Alpakas, einem Regenbogen, einem künstlerisch gestalteten Pferdekopf, zwei kleine Füße, ein Mosaik, die Sonne, eine Blumenwiese, eine Wasserwelt mit Schildkröte und eine abstrakte Farbencollage. Die weiteren Bilder und Zeichnungen, die Kalenderblätter im DIN-A-3-Format, stammen von Emil Brill, Paulina Becker, Mila Freymann, Emil und Lotte Kaiser, Lina Martin, Hailey Lambert, Elli Oster, Tom Schwarz, Alisa Schmelzer, Angelina Spaniol und Peniel Zekaryas. In kleinen Abbildungen sind zudem auch noch die übrigen Einsendungen von Felix Abel, Greta Brill, Melina Bruckart, Quinn Freymann, Nele Fries, Clara Fuchs, Dean und Holly Lambert, Marco und Luisa Ramelli, Elias Schmelzer, Beatrix Wulfinghoff und Laurin Ziehl zu bewundern. Der Kalender kostet zehn Euro und kann bis Sonntag, 22. November, bei Michael Abel, Telefon und WhatsApp (0170) 188 24 42, oder per Mail m-abel@t-online.de bestellt werden. Geliefert wird er dann Anfang Dezember. Der Erlös des Verkaufs kommt der Jugendarbeit im Dorf zugute.