Jede Menge los in Mengen

Beim Fußball-Verbandsligisten SV Bliesmengen-Bolchen hat sich in der Winterpause viel getan. Neu in Mengen sind Sebastian Fay vom FC Kleinblittersdorf, der für das zentrale Mittelfeld vorgesehen ist. Vom SV Bübingen kommt Marvin Peter für das linke und vom FC Kleinblittersdorf II Mario Gagliardi für das rechte Mittelfeld. Außerdem verstärkt ab sofort mit Simon Fillgraf ein eigener A-Jugendspieler das rechte Mittelfeld. Bereits im Spätsommer war Torhüter Robin Scheid vom FC St. Arnual zum SV Bliesmengen-Bolchen gewechselt. Der Torwart mit Erfahrung aus der A-Jugend-Bundesliga und Oberliga beim 1. FC Saarbrücken will jetzt nach einer auskurierten Schambeinentzündung richtig angreifen.

Einziger Winter-Abgang ist Jens Lück. Er arbeitet als Personaltrainer und konnte zuletzt zeitlich bedingt kaum noch trainieren. Da der Mittelfeldspieler in Schafbrücke wohnt, hofft er nun, beim SV Schafbrücke in der Kreisliga A Halberg Sport und Beruf wieder besser miteinander vereinbaren zu können.

Trainingsbeginn in Mengen ist nächsten Mittwoch um 19 Uhr. Bislang läuft es für die erste und die zweite Mannschaft vielversprechend. Die Erste belegt in der Verbandsliga Nordost als bester Kreisverein Relegationsrang zwei, die Zweite als Aufsteiger in der Bezirksliga Homburg Platz vier. "Ich denke, wir haben uns in der Winterpause gut verstärkt. Fay soll den Abgang von Lück kompensieren, und Marvin Peter ist der Sohn von Bübingens Cheftrainer Martin Peter. Wir schauen mit beiden Mannschaften dem weiteren Saisonverlauf völlig entspannt entgegen. Es gibt keinerlei Aufstiegsdruck seitens des Vorstandes", sagt Spielausschuss-Mitglied Mark Braun und ergänzt: "Wir hoffen dieses Jahr auf die Sanierung unseres Kunstrasenplatzes. Er wurde im Jahr 2000 gebaut. Ein neuer Belag ist ganz wichtig für die Zukunft unseres Vereins."