Italienisches Sommerfest in Ommersheim

Eine kunterbunte Fete : Sich wohlfühlen unter Zypressen und Olivenbäumen

Das Italienische Sommerfest in Ommerheim findet immer mehr Zulauf. Die Gäste kommen aus weiten Teilen des Saarlandes.

Es ist 19 Uhr. Die 170 Plätze auf der wunderschönen Terrasse des Ristorante Aquila in der Saar-Pfalz-Halle sind schon fast komplett belegt. Die Musiker vom Duo „Stile Libero“ stimmen das erste italienische Lied an und es kommen immer zahlreich weitere Gäste. Viele scheinen sich zu kennen, begrüßen sich herzlich, umarmen und küssen sich. Es sind überwiegend italienische Landsleute. Kein Wunder: Das Ristorante hat zum 6. Italienischen Sommerfest eingeladen. Und auf der mit Zypressen- und Olivenbäumen geschmückten Terrasse breitet sich schnell südländisches Flair aus.

Patrizia Dejon ist mit Mann und Kindern aus Homburg-Erbach nach Ommersheim gekommen. „Wir treffen uns hier mit Onkeln, Tanten und Freunden, kurz mit der ganzen Familie, um einen schönen Abend zu verbringen“, erzählt die gebürtige Sizilianerin mit Herzblut für französische Chansons und macht Werbung in eigener Sache. Sie hat Plakate dabei für ihre Konzerte mit Stefan Schöner am 25. August im Mehrgenerationenhaus der Arbeiterwohlfahrt in Erbach und am 1. September im Rosengarten in Zweibrücken, wo sie mit dem Trio „Ca va?!“ auftreten wird.

Die Atmosphäre auf der „Piazza“ mitten im Dorf findet sie einfach klasse. „Live-Musik, gutes Essen, mit der Familie und Freunden zusammen sein – da kommt Urlaubsfeeling auf“, sagt sie und lacht. Bestens gelaunt ist Saverio Runco. Gemeinsam mit seiner Frau Loredana betreibt er das Ristorante und hat das Fest organisiert. „Wir haben vor einigen Jahren ganz klein angefangen“, erzählt er. Dann sei das Fest immer größer geworden. Am frühen Morgen hat er mit seiner Frau, Angestellten und Freunden alles auf der großen Terrasse hergerichtet und die Tische dekoriert. Obwohl es da noch regnete, sei eine Absage kein Thema gewesen.

Die Bedienungen haben um 20 Uhr weiterhin alle Hände voll zu tun, servieren leckere Vorspeisen, frische Pizzen aus dem Steinback und andere schmackhafte Sachen, dazu die passenden Weine. Den Gästen am Tisch von Carmelo Catellino und Raffaele Cino wird gerade die Vorspeise serviert. Die beiden sind mit ihren Familien aus Quierschied beziehungsweise Saarlouis nach Ommersheim gekommen. „Das Essen ist gut, das Ambiente passt, wir werden einen schönen Abend haben“, zeigen sich alle am Tisch bestens gelaunt und stoßen mit Saverio Runca an. Der muss aber gleich wieder weiter und neue Gäste begrüßen. Auch viele Einheimische kommen und alle gemeinsam verbringen einen unterhaltsamen Abend mit südländischem Flair und Lebensgefühl.

Mehr von Saarbrücker Zeitung