1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Mandelbachtal

Im Gemeinderat Mandelbachtal geht’s auch um die Kinderbetreuung

Aus der Kommunalpolitik in Mandelbachtal : Im Gemeinderat geht’s auch um die Kinderbetreuung

Der Haushalt für das laufende Jahr dominiert die Tagesordnung der nächsten Gemeinderatssitzung, die am Mittwoch, 7. Oktober, um 18 Uhr in der Mandelbachhalle von Erfweiler-Ehlingen stattfinden wird.

Zunächst geht es um die Aufstellung eines Wirtschaftsplans für den Eigenbetrieb Technische Werke Mandelbachtal (TeWeMa). Auch der Forsthaushalt 2020 findet sich, ebenso wie der Forstwirtschafts- und Holzernteplan, auf der Tagesordnung. Darüber hinaus geht es um den Stellenplan im Ormesheimer Rathaus und um das Investitionsprogramm 2020-2023. Zudem debattieren die Gemeinderatsmitglieder über die Haushaltssatzung und den -plan 2020. Um die Ganztagsbetreuung der Ommersheimer Kindertagestätte „Arche Noah“ geht es ebenfalls. Behandelt wird ein Antrag, der die Übernahme der Trägeranteile bei den Personalkosten in Höhe von 7500 Euro pro Jahr außerplanmäßig zum Inhalt hat. Das Bistum Speyer hat Ende September mitgeteilt, dass weitaus mehr Kinder auf der Warteliste für einen Ganztagsplatz stehen, als die Betriebserlaubnis – sie besteht derzeit für 80 Kinder – zulässt. Die geplante Aufstockung um 20 Plätze erlaubt der Träger nur bei Kostenneutralität, weshalb man sich an die Kommune gewandt hat.

Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen hat einen Antrag für einen Kämmerei-Verbund eingereicht. Geht es nach dem Willen der drei Gemeinderatsmitglieder, dann soll Mandelbachtal zusammen mit Blieskastel und Gersheim einen Kämmereiverbund anstreben. Davon verspricht man sich, die vakante Stelle des Finanzchefs nicht nur höher zu dotieren, sondern überhaupt einen passenden Bewerber zu finden. Geht es nach dem Willen der CDU im Rat, dann soll Mandelbachtal sich auch an der Aktion „Gelbes Band“ beteiligen. Dabei geht es um die Erlaubnis für Privatpersonen, besonders ausgewiesene Obstbäume abernten zu dürfen.