Hundesportler ziehen Bilanz

Ommersheim. Bei der Jahreshauptversammlung der Ortsgruppe Ommersheim im Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) standen unter anderem die Jahresberichte der Vorstandsmitglieder, die Wahl der Kassenprüfer und der Delegierten für die Landesversammlung, sowie die Ehrung der Meister und verdienter Mitglieder auf der Tagesordnung

Ommersheim. Bei der Jahreshauptversammlung der Ortsgruppe Ommersheim im Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) standen unter anderem die Jahresberichte der Vorstandsmitglieder, die Wahl der Kassenprüfer und der Delegierten für die Landesversammlung, sowie die Ehrung der Meister und verdienter Mitglieder auf der Tagesordnung. Der Vorsitzende Jürgen Schwarz berichtete unter anderem von dem herausragenden Ereignis der Körung der Landesgruppe Saarland, bei der die Ortsgruppe drei Prüfungen durchgeführt hat, an denen 29 Hunde teilnahmen. Zuchtwart Harald Spork berichtete über die Siegerhauptzuchtschau vor nahezu 50 000 Zuschauern im Aachener Reiterstadion Soers, bei der mehr als 2000 Deutsche Schäferhunde aus der ganzen Welt Zuchtrichtern präsentiert wurden. Er würdigte die Körung in Ommersheim aufgrund der hervorragenden Organisation als das herausragende Ereignis in seiner Ortsgruppe. In seiner Eigenschaft als Zuchtwart der Ortsgruppe Ommersheim betreute er einen Wurf Deutscher Schäferhunde.Übungsleiter Alfred Schwarz zeigte sich mit dem Ausbildungsbereich in seiner Ortsgruppe zufrieden. Der Übungsleiter bedauerte allerdings, dass die für Anfang September vorgesehene Ausdauerprüfung wegen Personalmangel ausfallen musste. Stolz ist man auf den erneuten Gewinn der saarländischen Jugendmeisterschaft durch Hagen Fetzer mit seinem weißen Schäferhund Rico, der in Merzig mit 58 von 60 möglichen Punkten und der Bewertung "Vorzüglich" erneut saarländischer Jugendmeister im Begleithundesport wurde. Als Vereinsmeister der Ortsgruppe Ommersheim konnten im Bereich der Fährtenarbeit die Hundeführer Günter Raab mit Ragger von den jungen Hansen und Konrad Ernst mit Ica von der Taffingsmühle, die beide drei Prüfungen mit den Durchschnittsbewertungen "Sehr gut" bestanden hätten, herausgestellt werden. Vereinsmeister bei den insgesamt 20 am Prüfungsgeschehen beteiligten Begleithundeführern wurde Ulrike Wachs mit ihrem Labrador Theisen vom stillen Tal, die neben den drei in Ommersheim absolvierten Begleithundeprüfungen eine weitere in Brebach-Fechingen abgelegt hat. Sonderpreise für herausragenden Trainingsfleiß gingen an Heike Schwarz, Ulrike Wachs, Andrea Mayer, Jacqueline Rauch und Bernhard Prißong. Wieder gewählt wurden die Kassenprüfer Burkhardt Berndt und Andreas Hubert. Als Delegierte bei der Landesversammlung in Eppelborn vertreten Jürgen Schwarz, Harald Spork und Bernhard Prißong die OG Ommersheim. Für ihre langjährige und verdienstvolle Vereinsarbeit wurden Jürgen Schwarz (Gold), Harald Spork, Antonio Greco, Andreas Hubert und Horst Müller (jeweils Silber) mit Verdienstspangen. Die erste Prüfung der Ortsgruppe Ommersheim findet am 6. Juni und die Körung am 8. August statt. red