1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Mandelbachtal

Hartmann führt weiter die FWG Mandelbachtal

FWG Mandelbachtal : Gerhard Hartmann bleibt FWG-Vormann

Der 38-jährige Jens Weintraut aus Heckendalheim ist neuer stellvertretender Vorsitzender. Mandelbachtals Freie Wähler freuen sich über ihre jüngsten Wahlerfolge.

In der Mitgliederversammlung der Freien Wählergemeinschaft (FWG) Mandelbachtal in Habkirchen wurde turnusmäßig ein neuer Vorstand gewählt. Der 63-jährige Berufssoldat a.D. Gerhard Hartmann aus Ommersheim, der seit dem Jahr 2000 Vorsitzender des FWG-Gemeindeverbandes ist, wird auch für die nächsten zwei Jahre an der Spitze stehen. Die Wiederwahl Hartmanns durch die Mitglieder erfolgte einstimmig. Neu im Vorstand ist der 38-jährige Softwareentwickler Jens Weintraut aus Heckendalheim, der mehrheitlich mit einer Enthaltung als Stellvertreter gewählt wurde. Die Aufgabe des Schriftführers wird durch Ulrich Altmann (61) aus Bliesmengen-Bolchen wahrgenommen, die Kassenführung übernimmt Manfred Dier (55) aus Heckendalheim. Ebenso neu im Vorstands-Team sind die beiden Kassenprüfer Simon Flieger (23) aus Habkirchen und Michael Niklos (49) aus Heckendalheim.

Hartmann verwies auf die Erfolge der FWG in den vergangenen Jahren. Vor dem Hintergrund der zunehmenden spürbaren Verdrossenheit über Politik und deren Akteuren im Land, seien die Freien Wähler als echte Alternative zu den etablierten Parteien zu sehen. „Freie Wähler sind mittlerweile im Europaparlament und in Landtagen vertreten. Bei der Bundestagswahl konnten sie sich deutlich verbessern, im Saarpfalz-Kreis ein Zugewinn von 1,5 Prozent verbuchen. Auch bei den Kommunalwahlen 2019 konnte die FWG in Mandelbachtal zusätzliche Mandate in den Ortsräten und dem Gemeinderat dazugewinnen“, zog Hartmann eine Erfolgsbilanz. So sei die FWG als drittstärkste kommunalpolitische Gruppierung aus den Kommunalwahlen in Mandelbachtal hervorgegangen. Dies zeige, dass die Bürger in Mandelbachtal den Freien Wählern als konservative und bürgerliche-liberale Vereinigung vertrauten. Mit immerhin 13 Mandatsträgern sei die FWG Mandelbachtal in den Räten der Gemeinde vertreten. Unter dem Leitgedanken „Bürgerliche Vernunft statt parteipolitische „Un-Vernunft“ werde die FWG Mandelbachtal sich weiterhin in die kommunalpolitischen Prozesse in der Gemeindel einmischen. Bürger, die sich politisch in Mandelbachtal einmischen wollen, seien bei der FWG willkommen, so Hartmann.