1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Mandelbachtal

Hape-Kerkeling-Film läuft im Rathaus in Ormesheim

Hape Kerkeling : Hape Kerkeling ist dann mal weg

Am Dienstag ist wieder ein Filmabend im Rathaus in Ormesheim.

Am Dienstag, 29. Januar, wird das Rathaus in Mandelbachtal um 19 Uhr wieder zum Filmhaus. Dann zeigt der Verkehrsverein Mandelbachtal in Zusammenarbeit mit der Katholischen Erwachsenenbildung Saarpfalz und der Kinowerkstatt St. Ingbert im großen Saal des Rathauses den bekannten Film „Ich bin dann mal weg“, die mitreißende Verfilmung von Hape Kerkelings gleichnamigem Bestseller.

Nach einem Zusammenbruch auf der Bühne wird dem Komiker und Entertainer Hape Kerkeling klar, dass er dringend eine Auszeit braucht. Er beschließt, auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela zu pilgern. Von dieser Reise erhofft er sich, so etwas wie einen Sinn in seinem Leben zu finden. Auf dem Weg trifft Hape andere Pilger, wie die bissige Journalistin Lena, die zurückhaltende Stella und den Lebenskünster Americo, die ihre ganz eigenen Motive für die Reise haben und Hape dabei helfen, durchzuhalten. Der Film erzählt vom Suchen und Ankommen, manchmal schreiend komisch, aber auch bewegend und emotional. Vor und nach dem Film besteht die Möglichkeit sich über die Diözesanwallfahrt des katholischen Bistums Speyer nach Santiago de Compostela zu informieren, die vom 3. bis 13. Oktober stattfindet.

Der Eintritt zum Film kostet 4 Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt. Es besteht freie Platzwahl. Einlass ist ab 18.30 Uhr