Grenzerfahrungen eines Athleten

Allein die sportlichen Leistungen des Extremsportlers Tristan Vinzent beeindrucken: 25 Ironman-Wettbewerbe und zwei Mal Deca-Ironman. Jetzt gab Vinzent interessante und kurzweilige Einblicke in sein Hobby.

Bis auf den letzten Platz war der Gemeindesaal der evangelischen Kirchengemeinde in Mandelbachtal gefüllt, als der aus Ormesheim stammende Athlet Tristan Vinzent über seine Grenzerfahrungen als Extremsportler sprach. Der Veranstalter musste mehrmals noch Stühle nachholen, um allen Gästen einen Sitzplatz anbieten zu können. Die Leistungen des Referenten waren beeindruckend: Rund 25 Ironman-Wettbewerbe und zwei Mal den Deca-Ironman, das ist ein Zehnfach-Ironman am Stück, absolvierte Tristan Vinzent 2014 und 2015. 2016 stellte er beim fünffachen Triathlon in Mexiko den deutschen Rekord ein und erreichte den zweiten Platz im Gesamtklassement.

Unter dem Titel "Bis zum Horizont und noch viel weiter ..." hatte der Ausnahmeathlet auf Einladung des Verkehrsvereins Mandelbachtal nun zusammen mit seiner Betreuerin und Lebensgefährtin Eva Maria Leonardy einen interessanten und kurzweiligen Einblick in sein ungewöhnliches Hobby gegeben. Denn tatsächlich nur in seiner Freizeit trainiert und erreicht Vinzent seine Spitzenleistungen, im Hauptberuf ist der 53-Jährige Musiklehrer und Dirigent. Dennoch wunderten sich die Besucher des Vortrags, dass sie zunächst mit musikalischen Klängen von Eva Maria Leonardy an der Orgel und Tristan Vinzent an der Trompete empfangen wurden. Auch Eva Leonardy ist Musikerin und Dirigentin, als ausgebildete Kinesiologin zugleich aber auch eine hervorragende Betreuerin ihres Partners. "Ohne sie ginge bei den Wettbewerben gar nix", so Tristan Vinzent.

Er begann als Jugendfußballer

Immer wieder unterbrochen von Fotos und Filmeinspielungen, berichtete Tristan Vinzent in seinem Vortrag über sein Leben und seine sportliche Entwicklung, beginnend als Jugendfußballer beim TuS Ormesheim , über die erste Teilnahme am Berlin-Marathon bis hin zum Triathlon , Ironman und inzwischen zum Fünf- und Zehnfach-Ironmann. Vor allem die körperliche Leistung bei nur wenigen Stunden Schlaf, etwa beim fünffachen Triathlon in Mexiko 19 Kilometer am Stück zu schwimmen, 900 Kilometer mit dem Rad zu fahren und 211 Kilometer zu laufen beeindruckte die Zuhörer.

Dabei war der Weg zum Deutschen Rekordhalter nicht immer leicht. Immer wieder warfen Knieprobleme den sympathischen Sportler in seiner Entwicklung zurück. Aber gerade der Extremsport, kombiniert mit einer gesunden Ernährung, halfen Vinzent, der inzwischen schmerzfrei ist, seine gesundheitlichen Probleme zu überwinden. Derzeit bereitet er sich auf den Double Ironman in Oregon/Florida vor, der am 17. März in den USA beginnt. Weitere Starts sind 2017 in Deutschland (Mainz und Lehnsahn), in Österreich, Litauen und in Virginia geplant. Großes Ziel bleibt aber der Zehnfach-Ironman am Stück, der Deca Ironman Continuous 2018 in Florida, bei dem 38-Kilometer-Schwimmen, 1800 Kilometer Radfahren und 420 Kilometer Laufen am Stück bewältigt werden müssen, wie der Verkehrsverein Mandelbachtal in einer Presseerklärung über die Vortragsveranstaltung abschließend mitteilt.