1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Mandelbachtal

Fußball-Kreisliga A Bliestal: Spiel der Spiele für Wittersheim

Fußball-Kreisliga A Bliestal: Spiel der Spiele für Wittersheim

Ostsaarkreis. An diesem Mittwochabend brennt um 19.30 Uhr auf dem Sportplatz des FC Erfweiler-Ehlingen die Luft, wenn zum Schlagerspiel der Fußball-Kreisliga A Bliestal eine wahre Invasion der SpVgg. Bebelsheim-Wittersheim erwartet wird. Insgesamt wird mit über 300 Zuschauern gerechnet. Gewinnen die Gäste, die derzeit 80 Punkte auf dem Konto haben, ist die Meisterschaft unter Dach und Fach

Ostsaarkreis. An diesem Mittwochabend brennt um 19.30 Uhr auf dem Sportplatz des FC Erfweiler-Ehlingen die Luft, wenn zum Schlagerspiel der Fußball-Kreisliga A Bliestal eine wahre Invasion der SpVgg. Bebelsheim-Wittersheim erwartet wird. Insgesamt wird mit über 300 Zuschauern gerechnet. Gewinnen die Gäste, die derzeit 80 Punkte auf dem Konto haben, ist die Meisterschaft unter Dach und Fach. Dann wäre der Spitzenreiter, der im bisherigen Saisonverlauf bereits bemerkenswerte 129 Mal ins Schwarze traf, in den beiden restlichen Spielen bis zum Rundenende nicht mehr einzuholen und könnte endlich die Sektkorken knallen lassen. Holt der Tabellenführer jedoch nur einen Punkt oder verliert sogar, müssen die Rechenschieber ausgepackt werden. Dann hängt alles davon ab, wie zeitgleich der Tabellenzweite SV Wolfersheim (72 Zähler) gegen den Vierten FC Niederwürzbach (68) spielt. Die Wolfersheimer und Niederwürzbacher streiten sich noch zusammen mit dem Tabellendritten FC Habkirchen (71 Punkte) um den Relegationsrang zwei, der zu einem Entscheidungsspiel gegen den Vize-Meister der Kreisliga A Saarpfalz (derzeit SV Kirrberg) berechtigt. Die Habkircher, um ihren erfahrenen Schlussmann Jean-Louis Ritchen, könnten durch einen Erfolg in Oberwürzbach (Donnerstag, 19 Uhr) an Wolfersheim vorbeiziehen, falls die "Wölfe" 24 Stunden zuvor gegen Niederwürzbach nicht dreifach punkten."Unser Trainer Horst Wenzel hat ganz den Druck von der Mannschaft genommen. Er hat zu uns gesagt, dass wir mit 72 Punkten bereits eine klasse Saison gespielt haben. Alles, was jetzt noch kommt, ist nur noch ein Zubrot. Wir können also völlig befreit in die Partie gegen Niederwürzbach hineingehen", sagt SVW-Spieler Thomas Weinmann, dessen Elf lediglich Jan Wagner ersetzen muss. Er wird demnächst am Knie operiert. sho