1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Mandelbachtal

Freie Wähler prangern schnelles Fahren im Ort an

Freie Wähler prangern schnelles Fahren im Ort an

Unter Einsatz einer beachtlichen Zahl von Polizeikräften wurde kürzlich in der Ortsdurchfahrt von Ommersheim eine Anhalter-Kontrolle durchgeführt. Mobile und stationäre Blitzer, gepaart mit häufigen Anhalter-Kontrollen, reduzierten die Raserei entlang der Wohnbebauung spürbar, wie Gerhard Hartmann, FWG-Fraktionsvorsitzender im Gemeinderat Mandelbachtal, mitteilt. Viele Anrainer dieser Ortsdurchfahrten, insbesondere im Bereich der Ortsein- und -ausgänge, fühlten sich durch "egoistische, respektlose Verkehrsteilnehmer, schon seit langer Zeit belästigt". Die FWG habe in der Vergangenheit Bürgerbeschwerden immer wieder aufgegriffen und sich an die verantwortlichen saarländischen Stellen gewendet mit der Bitte, das Problem abzustellen. Die Reaktion sei bisher enttäuschend gewesen. An Werktagen müsse der Berufsverkehr mit Bussen und Schwerlastverkehr deshalb alternativlos hingenommen werden, weil weite Teile des Bliesgaus noch immer verkehrstechnisch abgehängt seien. "An Sonn- und Feiertagen brettern bei schönem Wetter dann Hobbypiloten vergnügungssüchtig durch den Bliesgau. Vergnügen für die einen, Gefahren und Belästigungen für die anderen", so Hartmann. Die geringe Wahrscheinlichkeit von Kontrollen und die vergleichsweise geringen Strafen seien zum Beispiel Gründe für die Disziplinlosigkeit nicht weniger Verkehrsteilnehmer. Ein zweiter Grund sei der Egoismus, das eigene Vergnügen auf Kosten anderer auszuleben. Nicht zuletzt müssten alle, die den Bliesgau unablässig vermarkten und den Tourismus fördern "als verantwortungslos gebrandmarkt werden, wenn sie im Vermarktungswahn die im Bliesgau lebenden Bürgerinnen und Bürger vergessen, die diesen hegen und pflegen", so der FWG-Chef abschließend.