1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Mandelbachtal

Feuer an der Saar-Pfalz-Halle in Ommersheim rasch gelöscht

Das hätte ganz böse enden können : Flammen schlugen an der Halle in den Nachthimmel

Es war kurz vor Mitternacht, als die Feuerwehrleute in Ommersheim nochmal Vollgas geben mussten, während andere schon in den Betten lagen: Anwohner hatten Feuer im Bereich der Saar-Pfalz-Halle gemeldet, Flammen schlugen in den Nachthimmel und es stank nach brennendem Kunststoff.

Die Lebensretter, selbst nur einen Steinwurf vom Brandort entfernt mit dem Gerätehaus untergebracht, war binnen Minuten ausgerückt. Hinter der Halle, in der auch eine Pizzeria ihren Betrieb unterhält, lagerten Restaurant-Abfälle, darunter Plastikverpackungen und Konservendosen. Dieser Müll brannte unmittelbar an der Außenwand der Halle.

Feuerwehrleute konnten dieses Feuer mit schwerem Atemschutz und einem Strahlrohr schnell mit Wasser löschen, zogen den Müll mit Rechen auseinander und hatten so das Geschehen fix unter Kontrolle. Die Flammen hatten jedoch auch schon die Dachkonstruktion erreicht. Die Wehrleute öffneten einige Abdeckplatten und kontrollierten die Dachkonstruktion sorgsam mit einer Wärmebildkamera, um kein Glutnest zu übersehen. Ohne den beherzten und schnellen Feuerwehreinsatz wäre das Hallendach in Brand geraten, das war offensichtlich. Die rußgeschwärzte Wand verriet noch im Nachhinein, welchen Weg das Feuer genommen hätte.

Die Feuerwehr Mandelbachtal war mit mehreren Löschbezirken im Einsatz, ebenso die Feuerwehr aus Blieskastel mit ihrer Drehleiter und der Rettungsdienst mit Fahrzeugen des ASB und des DRK, da man zunächst nicht ausschließen konnte, dass auch Personen betroffen sein könnten. Glücklicherweise wurde niemand verletzt, die Rettungswagen konnten abrücken. Im Einsatz waren außerdem der Energieversorger der Gemeinde und die Polizei, die eine Brandstiftung nicht ausschließen kann. Experten werden dies untersuchen. Am Gebäude entstand ein Sachschaden im Bereich der Fassade und des Dachüberstands. Da die Halle der Gemeinde Mandelbachtal gehört, wurde Bürgermeisterin Maria Vermeulen informiert. „Durch das schnelle Eingreifen der Wehr, die mit fünf Löschbezirken aus dem Mandelbachtal und rund 60 Einsatzkräften sowie elf Fahrzeugen vor Ort war, konnte Schlimmeres verhindert werden“, sagte sie sichtlich erleichtert. Im Einsatz waren nach Angaben von Wehr-Pressesprecher Michael Abel neben dem Löschbezirk Ommersheim auch die Feuerwehren aus Ormesheim, Erfweiler-Ehlingen, Heckendalheim und Wittersheim.